Bioozeanischer Straßenkorridor in Paraguay

ab

Paraguay wird am Freitag (25.) den ersten Abschnitt des 275 km langen Bioozeanischen Straßenkorridors einweihen (Foto: Governo)
Datum: 25. Februar 2022
Uhrzeit: 14:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Paraguay wird am Freitag (25.) den ersten Abschnitt des 275 km langen Bioozeanischen Straßenkorridors einweihen, der die Städte Loma Plata im Departement Boquerón und Carmelo Peralta in Alto Paraguay verbindet. Die Arbeiten erfordern eine Investition von 445 Millionen Dollar und werden schlüsselfertig ausgeführt. Wenn die gesamte Strecke von Osten nach Westen durch den paraguayischen Chaco fertiggestellt ist, wird sie die wichtigsten Seehäfen sowohl am Pazifik in Chile als auch am Atlantik in Brasilien miteinander verbinden und Tausende von zusätzlichen Arbeitsplätzen sowie unendliche Möglichkeiten für die gesamte Bevölkerung des Chaco schaffen. Der Bau des bioozeanischen Straßenkorridors bedeutete nicht nur die straßenmäßige Erschließung des paraguayischen Chaco, sondern auch neue Möglichkeiten für seine Bewohner, vor allem für die einheimischen Gemeinschaften, die unmittelbar von seiner sozialen Komponente profitierten. Dabei handelt es sich um den Plan für indigene Völker (PPI) und den Plan zur Unterstützung indigener Gemeinschaften (PACI), die vom Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC) über die Direktion für soziales und ökologisches Management (DGSA) und das Bioceanic Road Consortium geleitet werden.

Das PPI zielt darauf ab, mögliche ökologische und sozioökonomische Auswirkungen auf indigene Gemeinschaften abzumildern und durch die Verbesserung der produktiven Infrastruktur, der Mobilität und des Verkehrs sowie der allgemeinen und beruflichen Bildung zur wirtschaftlichen und sozialen Teilhabe dieser Gemeinschaften beizutragen. Hervorzuheben sind auch die Ausbildung zur Förderung der wirtschaftlichen Dynamik, die technische Hilfe, die medizinische und gesundheitliche Betreuung und schließlich die Berufsausbildung, die in der Stärkung der kulturellen Identität der Begünstigten bestand.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!