Gemischter Ausschuss Schweiz-Brasilien

schweiz

Die Schweiz kann auf die Präsenz eines Swissnex zählen, das in Rio de Janeiro und in São Paulo tätig ist (Foto: Bundesrat/Admin)
Datum: 15. März 2022
Uhrzeit: 19:58 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Am 15. März 2022 fand in Bern der 5. Gemischte Ausschuss Schweiz-Brasilien für Wissenschaft, Technologie und Innovation zwischen dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) und dem brasilianischen Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation (MCTI) in einem hybriden Format statt. Die Leitenden der Delegationen, Staatsekretärin Martina Hirayama und der brasilianische Vize-Minister für Wissenschaft, Technologie und Innovation, Sergio Freitas de Almeida, betonten die Absicht die bilateralen Beziehungen ihrer Länder im Bereich Forschung und Innovation weiter zu vertiefen. Beim 5. Gemischten Ausschuss Schweiz-Brasilien für Wissenschaft, Technologie und Innovation tauschten sich die Delegationsteilnehmenden über die jüngsten Entwicklungen in der Forschungs- und Innovationslandschaft der Schweiz und Brasiliens aus. Im Fokus der Gespräche standen zudem die bilaterale Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und Brasilien in Forschung und Innovation sowie verschiedene Möglichkeiten zur Intensivierung und Ergänzung der bestehenden Kooperationen zwischen Forschenden, Forschungs- und Förderinstitutionen beider Länder.

Brasilien ist in den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation das wichtigste lateinamerikanische Partnerland der Schweiz. Die Schweiz kann auf die Präsenz eines Swissnex zählen, das in Rio de Janeiro und in São Paulo tätig ist. Als Teil des weltweiten Schweizer Netzwerkes für Bildung, Forschung und Innovation, trägt es zur Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern bei. Zudem hat die Universität St. Gallen, das Leading House für die Zusammenarbeit der Schweizer Wissenschaftsakteure mit Lateinamerika, verschiedene Kooperationsinstrumente entwickelt.

Seit 2011 unterstützte der Schweizerische Nationalfonds gut 140 Forschungsprojekte, an denen brasilianische Forschende beteiligt waren. Im Bereich der Innovationszusammenarbeit organisieren zudem die Förderagentur Innosuisse und ihre brasilianische Partneragentur, die Brazilian Company of Research and Industrial Innovation, bilaterale Ausschreibungen für Kooperationsprojekte. Seit 1962 erhielten knapp 240 Basilianerinnen bzw. Brasilianer ein Bundes-Exzellenz-Stipendium für ausländische Forschende und Kunstschaffende.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!