Honduras: Auslieferung von Ex-Präsident Juan Hernández

presi

Das ehemalige Staatsoberhaupt bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe (Foto: Archiv)
Datum: 17. März 2022
Uhrzeit: 13:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Richter in Honduras hat die Auslieferung des ehemaligen Präsidenten Juan Orlando Hernández an die USA genehmigt. Hernández, der das zentralamerikanische Land von 2014 bis Januar dieses Jahres regierte, wurde letzten Monat in seinem Haus in der Hauptstadt Tegucigalpa festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, in einen Drogenhändlerring verwickelt gewesen zu sein, an dem auch sein jüngerer Bruder Tony Hernández beteiligt war, der im vergangenen Jahr in den USA zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde. Das ehemalige Staatsoberhaupt bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Sein Anwalt erklärte, dass die Anwälte gegen die Entscheidung des Richters Berufung einlegen würden.

Während des Prozesses behauptete die Staatsanwaltschaft, dass der berüchtigte mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán Tony Hernández persönlich 1 Million US-Dollar übergeben habe. Guzmán habe dem jüngeren Hernández demnach gesagt, er solle das Geld als Bestechungsgeld an seinen Bruder Juan Orlando weitergeben, so die Staatsanwaltschaft. Der ehemalige Präsident hat stets behauptet, er habe alles in seiner Macht Stehende getan, um den Drogenhandel zu bekämpfen. Er bekräftigt, dass die Anschuldigungen gegen ihn auf Aussagen von verurteilten Drogenhändlern beruhen, die seiner Meinung nach auf Rache aus sind. Honduras ist seit Jahren ein wichtiges Transitland für Drogen, die von Südamerika in die Vereinigten Staaten geschmuggelt werden und in jüngster Zeit auch ein Ort, an dem Kokain hergestellt wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!