Fluggesellschaft „Aeromexico“ verlässt die Insolvenz

aero

Aeroméxico ist die größte mexikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Mexiko-Stadt und Basis auf dem dortigen Benito Juárez International Airport (Foto: Aeroméxico)
Datum: 18. März 2022
Uhrzeit: 11:16 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die mexikanische Fluggesellschaft „Aeromexico“ teilte am Donnerstag (17.) mit, dass sie aus dem Konkursschutz herausgekommen ist. Die Airline fügte hinzu, dass sie nun plant, in den nächsten fünf Jahren fünf Milliarden US-Dollarfür die Modernisierung der Flotte und andere Verbesserungen auszugeben. „Aeromexico“, die nach dem Einbruch der Nachfrage durch die Pandemie Konkurs anmeldete, gab bekannt, dass sie bis 2022 22 weitere Flugzeuge erhalten wird, so dass ihre Gesamtflotte bis Ende des Jahres auf 147 Flugzeuge anwachsen wird. Letztes Jahr unterzeichnete das Unternehmen eine Vereinbarung über den Kauf von 28 Flugzeugen von „Boeing“, was nach eigenen Angaben zu Einsparungen in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar führen würde.

Die angekündigte Aufrüstung der Flotte könnte dazu beitragen, die Treibstoffkosten des Unternehmens zu senken, da die Boeing 737 MAX im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen 20 % weniger Betriebskosten verursachen. Neben der Modernisierung der Flotte muss „Aeromexico“ Technologien implementieren, die die Stückkosten weiter senken, um besser mit den lokalen Low-Cost-Fluggesellschaften „Volaris“ und „Viva Aerobus“, sowie mit anderen internationalen Fluggesellschaften konkurrieren zu können. In einer Pressemitteilung teilte die Fluggesellschaft mit, dass sie auch einige internationale Strecken wieder aufnehmen wird, die sie während der Pandemie eingestellt hatte, darunter die nach London und dass sie neue Strecken eröffnen wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!