Südamerika: Sacyr mit neuer Konzession in Chile

garnelen-1

"Sacyr" ist bereits seit fünfundzwanzig Jahren in Chile vertreten, als das Unternehmen 1996 den ersten Auftrag für den Bau und Betrieb der Autobahn Los Vilos-La Serena erhielt (Foto: Sacyr)
Datum: 24. März 2022
Uhrzeit: 11:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die börsennotierte spanische Holdinggesellschaft „Sacyr“ hat eine neue Konzession in Chile gestartet. Wie das Unternehmen am Mittwoch (23.) mitteilte, hat die Konzession für die Autobahn Santiago – San Antonio (Ruta 78) begonnen. Diese Infrastruktur wurde Anfang März vom chilenischen Ministerium für öffentliche Arbeiten offiziell an „Sacyr Concesiones“ vergeben, sieht eine Investition von 810 Millionen Euro vor und die Laufzeit des Vertrags beträgt 32 Jahre. Die Fernverkehrsstraße ist 132,8 Kilometer lang und stellt bereits eine wichtige Achse für den Güterverkehr zwischen Santiago und dem Hafen von San Antonio dar. Die Arbeiten umfassen mehrere Autobahnabschnitte, die Verbreiterung von Kreisverkehren, den Bau neuer Abzweigungen zu den Häfen und andere Maßnahmen.

Dies ist ein weiterer Vertrag den „Sacyr“ in Chile unterzeichnet hat, wo das Unternehmen seit 1996 präsent ist und seither mehr als 6,5 Milliarden Dollar investierte – nicht nur in Straßen, sondern auch in Flughäfen und Krankenhäuser. Chile ist nach wie vor einer der wichtigsten Märkte von „Sacyr“ im Bereich Konzessionen. Im Jahr 2021 wurde ein EBITDA von 102 Millionen Euro (+17 % gegenüber 2020) erwirtschaftet, was etwa 14 % des Gesamtumsatzes des Geschäftsbereichs ausmacht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!