Mexiko könnte Bitcoin als legale Währung akzeptieren

bit

Zwei zentralamerikanische Nationen haben einen weiteren Schritt unternommen um sich El Salvador anzuschließen und Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren (Foto: mercadocrypto)
Datum: 13. April 2022
Uhrzeit: 15:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zwei zentralamerikanische Nationen haben einen weiteren Schritt unternommen um sich El Salvador anzuschließen und Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren. In Honduras hat eine Sonderwirtschaftszone auf der karibischen Urlaubsinsel Roatan offiziell mit der Annahme von Bitcoin begonnen. Die Zone mit dem Namen „Honduras Prospera“ wurde 2020 eingerichtet, um Investitionen und ein eigenständiges Wirtschaftswachstum in dem krisengeschüttelten Land zu fördern. Die honduranische Regierung hat die Verwendung von Bitcoin durch Unternehmen, Privatpersonen und die lokale Regierung offiziell freigegeben. Die Wirtschaftszone wird auch in der Lage sein, Bitcoin-Anleihen auszugeben.

In Mexiko hat der Präsident Samson Mow, den ehemaligen CSO von „Blockstream“, ins Land eingeladen, um die Möglichkeit der Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu diskutieren. Die Nachricht wurde von einer mexikanischen Senatorin, Indira Kempis, übermittelt, die eng mit den gesetzgeberischen Bemühungen um eine stärkere Einbeziehung von Kryptowährungen in das mexikanische Finanzsystem verbunden ist.

„Während sich die Pläne für Bitcoin in Mexiko noch in einem frühen Stadium befinden, wäre die potenzielle Einführung des Kryptoassets als gesetzliches Zahlungsmittel in dem Land ein entscheidender Schritt“, kommentiert Simon Peters, Analyst bei eToro. „Sowohl El Salvador als auch Honduras sind im Großen und Ganzen relativ klein, aber Mexiko ist eine große Nation mit fast 130 Millionen Einwohnern. Wenn das Land Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführen würde, wäre das Potenzial für eine explosionsartige Zunahme der Nutzung außerordentlich groß“, fügt er hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!