„Valora Nuestro Barrio“: Stadtverbesserungsprojekte in Lima

lima-neuesbauen

Das Programm "Valora Nuestro Barrio" besteht aus einer interaktiven Plattform mit Informationen und Beiträgen im Internet (Fotos: Conselho de Arquitetos do Peru Lima)
Datum: 05. Mai 2022
Uhrzeit: 14:04 Uhr
Ressorts: Panorama, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Um die Folgen des informellen Städtewachstums in den Regionen Lima und Callao zu mildern, präsentierte der Rat der Architekten von Peru Lima (CAP RL) am 19. April das Programm „Valora Nuestro Barrio“ (Wertvolles Viertel). Mit einundzwanzig ausgewählten Projekten will das Programm die Lebensqualität der Bewohner verbessern, indem es gute Praktiken zur Stadtverschönerung in den vorgeschlagenen Stadtvierteln anerkennt und sichtbar macht. Das Programm „Valora Nuestro Barrio“ besteht aus einer interaktiven Plattform mit Informationen und Beiträgen im Internet, die darauf abzielt, Initiativen, Kollektive und strategische Verbündete zu vernetzen, um die Sichtbarkeit, die Unterstützung und die Finanzierungsmöglichkeiten für Initiativen und Projekte zur Verbesserung der Gemeinschaft zu fördern. Auf diese Weise erfüllt die Institution „CAP RL“ in Zusammenarbeit mit Managern und Kollektiven die Funktion, die verschiedenen städtischen Interventionen zur Entwicklung einer integrativen und nachhaltigen Stadt zu artikulieren und die Beteiligung der Gemeinschaft zu fördern.

Die einundzwanzig Projekte, die für die Verbesserung der Stadtviertel von Lima und Callao ermittelt wurden, befinden sich in den Bezirken Lima und Callao: San Juan de Lurigancho (4), Villa El Salvador (4), Rimac (3), Cercado de Lima (3), Villa Maria del Triunfo (3), Comas (1), Independencia (1), El Agustino (1) und Cañete (1). Bemerkenswert ist, dass die Projekte einen städtischen thematischen Ansatz verfolgen, der sich u. a. auf den öffentlichen und kommunalen Raum, das Umweltmanagement, produktive Tätigkeiten, die städtische Ausstattung, Basisdienstleistungen, Tourismus, Ökologie, Kulturerbe und Restaurierung bezieht. Die Initiative „Valora Nuestro Barrio“ ruft Unternehmen aus dem Wohnungs- und Bausektor auf, sich mit Geld- und Sachspenden zu beteiligen. Sie lädt auch Fachleute und Studenten ein, die ihr Wissen und ihre Erfahrung in die verschiedenen sozialen Projekte zur Verbesserung der Stadtviertel einbringen wollen.

Lourdes Giusti, Direktorin der regionalen CAP von Lima, erklärte, dass „Valora Nuestro Barrio ein wichtiges Programm ist, weil es darauf abzielt, die guten bürgerlichen und städtischen Praktiken sichtbar zu machen, die von der Bevölkerung zur Verbesserung ihres Viertels unternommen werden, was sich positiv auf die Bürger auswirkt und auch in anderen ähnlichen Gebieten nachgeahmt werden kann. „Heute ist es mehr denn je notwendig, die Kräfte mit der Privatwirtschaft und den Bürgern zu bündeln, um gemeinsam die sozialen Unterschiede zu verringern und ein Lima mit mehr qualitativ hochwertigen öffentlichen Räumen für die gesamte Bevölkerung zu schaffen.“

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!