Portugiesisch die am vierthäufigsten gesprochene Sprache der Welt

portu

Portugiesisch ist die Amtssprache von neun Mitgliedsländern der Gemeinschaft Portugiesischsprachiger Länder (CPLP) und Macau (Foto:Rovena Rosa/Agência Brasil)
Datum: 05. Mai 2022
Uhrzeit: 15:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der 2019 von der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) ausgerufene Welttag der portugiesischen Sprache wird in diesem Jahr (5. Mai) zum vierten Mal begangen. Er zielt darauf ab, die kulturelle und historische Bedeutung der portugiesischen Sprache hervorzuheben und zu würdigen. Laut dem „Instituto Camões“ sprechen aktuell 260 Millionen Menschen (3,7 Prozent der Weltbevölkerung) diese Sprache, die damit nach Mandarin, Englisch und Spanisch die am häufigsten verwendete Sprache ist.

Portugiesisch ist die Amtssprache von neun Mitgliedsländern der Gemeinschaft Portugiesischsprachiger Länder (CPLP) und Macau. Die „Comunidade dos Países de Língua Portuguesa“ ist ein multilaterales Forum für Freundschaft und Zusammenarbeit unter den lusophonen. Die „CPLP“ wurde 1996 gegründet, Mitgliedsstaaten sind Angola, Äquatorialguinea, Brasilien, Guinea-Bissau, Kap Verde, Mosambik, Osttimor, Portugal und São Tomé und Príncipe. In diesem Jahr finden die offiziellen Gedenkfeiern in Brasilien statt, wo der Präsident der Versammlung der Republik, Augusto Santos Silva, anwesend ist. Für ihn hängt die Zukunft der portugiesischen Sprache von jedem Bürger ab, der diese Sprache spricht und schreibt.

Das von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (Unesco) für November 2019 festgelegte Datum wird in diesem Jahr in einer organisierteren Form begangen, da frühere Ausgaben durch die Einschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie begrenzt waren. Neben Angola, das den turnusmäßigen Vorsitz der „CPLP“ innehat und unter anderem ein nach der lusophonen Gemeinschaft benanntes Festival in Luanda organisiert, sind Mosambik und Cabo Verde die Länder mit den meisten geplanten Aktivitäten in Afrika.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!