„Avianca“ und „GOL“ mischen den Markt der Fluggesellschaften auf

avianca

"Avianca", die im vergangenen Dezember das Konkursverfahren nach Chapter 11 abgeschlossen hat, fliegt zweihundertfünfzehn Strecken zwischen Kolumbien und Lateinamerika (Foto: Latinapress)
Datum: 12. Mai 2022
Uhrzeit: 12:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die kolumbianische Fluggesellschaft „Avianca“ setzt ihre strategischen Schritte in der Region fort und will ihre Position nur fünf Monate nach dem Konkurs nach Chapter 11 stärken. Sie kündigte eine historische Allianz mit der brasilianischen „GOL“ an, um die Grupo „Abra“ zu gründen, eine Holdinggesellschaft, die beide Fluggesellschaften kontrollieren wird und zu der auch die Low-Cost-Fluggesellschaften „Viva Air“ und „SKY Airlines“ gehören werden. „Die Hauptaktionäre von Avianca und der Mehrheitsaktionär von GOL haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um eine führende lateinamerikanische Luftverkehrsgruppe unter einer Holdingstruktur mit dem Namen Abra Group Limited („Abra Group“) zu gründen“, teilten die Unternehmen in einer Erklärung mit. Die Vereinbarung unterliegt den üblichen behördlichen Genehmigungen und Abschlussbedingungen.

„Gemeinsam werden Avianca und GOL ein Netz lateinamerikanischer Fluggesellschaften mit den niedrigsten Stückkosten in ihren jeweiligen Märkten, führenden Kundenbindungsprogrammen in der gesamten Region und anderen komplementären Geschäftsbereichen verankern“, hieß es. „Avianca“ und „GOL“ werden ihre Marken, Talente, Teams und ihre Kultur unabhängig voneinander beibehalten, aber von größeren Effizienzsteigerungen und Investitionen unter gemeinsamen Eigentümern profitieren. Nach der kürzlich angekündigten Allianz zwischen „Avianca“ und der kolumbianischen „Viva Air“ wird die neue Gruppe einhundert Prozent der wirtschaftlichen Rechte an den Aktivitäten von „Viva“ in Kolumbien und Peru besitzen, diese aber nicht kontrollieren. Außerdem wird sie ein Wandeldarlehen für eine 40%ige Beteiligung an der chilenischen „SKY Airlines“ erhalten.

Das chilenische Unternehmen stellte nach der Bekanntgabe der Nachricht klar, dass die Transaktion keine Änderungen der Eigentümerstruktur oder des Managements von „SKY“ zur Folge haben wird. „Die Abra-Gruppe wird in der Lage sein, den SKY gewährten Kredit zu erwerben, der in der Zukunft in Aktien umgewandelt werden könnte, die einen Minderheitsanteil an SKY darstellen“, so das Unternehmen. Die Finanzkraft der Abra-Gruppe wird den Fluggesellschaften langfristige Stabilität und Flexibilität verleihen und sie zu kontinuierlichen und nachhaltigen Investitionen in Innovationen und Synergien veranlassen. Darüber hinaus haben eine Reihe von Investoren bereits zugesagt, mehr als 350 Millionen US-Dollar in Aktien der „Abra Group“ zu investieren, sobald die Transaktion abgeschlossen ist.

Die Abra-Gruppe wird von den Hauptaktionären von „Avianca“ und dem Mehrheitsaktionär von „GOL“ mitkontrolliert. Den Vorsitz übernimmt Roberto Kriete, der in den 1980er Jahren die „TACA“ leitete und Gründer der mexikanischen Billigfluglinie „Volaris“ war. Constantino de Oliveira Junior – Gründer von GOL – wird als CEO der Gruppe fungieren. Adrian Neuhauser, derzeitiger Präsident und CEO von „Avianca“ und Richard Lark, CFO von „GOL“, werden als Co-Präsidenten der Gruppe fungieren und ihre derzeitigen Positionen bei den Fluggesellschaften beibehalten. „Diese Vereinbarung verschafft den Abra-Fluggesellschaften eine führende Position auf dem Luftverkehrsmarkt der Region, der eine Bevölkerung von mehr als einer Milliarde Menschen und ein BIP von fast drei Billionen US-Dollar bedient und eröffnet Möglichkeiten für Kapazitäts- und Umsatzwachstum“, sagte Constantino de Oliveira. Die Abra-Gruppe wird im Vereinigten Königreich gegründet und erwartet den Abschluss der Transaktion in der zweiten Hälfte des Jahres 2022.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.