Peru eines der wichtigsten Reiseziele für die Vogelbeobachtung

peru

Der "Global Big Day" ist der weltweit wichtigste Vogelbeobachtungswettbewerb, der seit 2015 vom ornithologischen Labor der Cornell University (New York, USA) organisiert wird und Experten und Vogelbeobachtungsbegeisterte zusammenbringt (Foto: Sernanp)
Datum: 19. Mai 2022
Uhrzeit: 14:41 Uhr
Ressorts: Natur & Umwelt, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mit 1.430 landesweit erfassten Vogelarten war Peru das Land mit der zweithöchsten Anzahl an Aufzeichnungen weltweit und wurde dabei nur von Kolumbien übetroffen (1.538). Im Rahmen dieses Wettbewerbs wurden weltweit insgesamt 7.670 Vogelarten erfasst. Peru trug mit der Registrierung von etwa achtzehn Prozent zu dieser Gesamtzahl bei und konsolidierte sich damit als eines der wichtigsten Ziele für die Vogelbeobachtung auf internationaler Ebene. Der „Global Big Day“ ist der weltweit wichtigste Vogelbeobachtungswettbewerb, der seit 2015 vom ornithologischen Labor der Cornell University (New York, USA) organisiert wird und Experten und Vogelbeobachtungsbegeisterte zusammenbringt. In diesem Jahr nahmen mehr als 51.000 Menschen aus 253 Ländern teil.

Zu den peruanischen Naturschutzgebieten mit den meisten Sichtungen in diesem Jahr gehörten der Manu-Nationalpark mit 475 Arten, der Schutzwald Alto Mayo mit 215, der Yanachaga-Chemillén-Nationalpark mit 191, das Pacaya-Samiria-Nationalreservat mit 172 und das Tambopata-Nationalreservat mit 155 Arten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!