“Voces Originarios Panamá”: Erster Radiosender für Ureinwohner

indi

"Voces Originarias Panamá" ist ein digitaler Radiosender (Foto: vocesoriginariaspanama)
Datum: 19. Mai 2022
Uhrzeit: 15:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Hochhäuser und Glastürme der modernen Hauptstadt Panamas glänzen im Sonnenlicht. Panama-Stadt ist das wirtschaftliche, politische, touristische und kulturelle Zentrum des zentralamerikanischen Landes und in wirtschaftlicher Hinsicht eine Weltstadt. Auf der anderen Seite von „Ciudad de Panamá“ gibt es ein altes Bürogebäude, in dem man über eine Treppe ein winziges behelfsmäßiges Radiostudio findet. Von hier aus wird Panamas erster Radiosender für indigene Völker, „Voces Originarias Panamá“, landesweit ausgestrahlt. In Panama leben fast eine halbe Million Indigene, die zwölf der Bevölkerung ausmachen und sieben verschiedene Sprachen sprechen. Nun war es an der Zeit, ihnen eine Stimme zu geben.

Die Idee des Senders entstand während der Covid-Pandemie, als es von entscheidender Bedeutung war, Gesundheitsinformationen an isolierte Gemeinden zu übermitteln. DJ Olocunaliler Ferrer spielt zwischen den Sendungen über Geschichte, aktuelle Themen, indigene Rechte und Kultur eine Reihe von Musik, die von traditionellen Liedern bis hin zu indigenem Rock und Rap reicht. Der Sender wurde im vergangenen Jahr von der Nationalen Koordinierungsstelle der indigenen Völker Panamas (COONAPIP) gegründet, die alle traditionellen indigenen Autoritäten Panamas vertritt. Sie betrachten den Radiosender als ein wichtiges Instrument zur Verteidigung der Kultur, des Landes und der sozialen und wirtschaftlichen Rechte der indigenen Völker. „Aus allen Ecken des Landes können die Indigenen Nachrichten in ihrer eigenen Sprache an den Sender senden“, so Marcelo Guerra, der Präsident von „COONAPIP“. „Sie können über die Probleme sprechen, mit denen sie in ihren Gebieten konfrontiert sind, seien es Übergriffe auf ihr Land, der Mangel an Gesundheitseinrichtungen oder sauberes Wasser“, fügt er hinzu.

Es gibt sieben verschiedene indigene Völker in Panama: die Ngäbe, die Buglé, Guna, Emberá, Wounaan, die Bribri und die Naso Tjërdi. Indem der Radiosender die indigene Bevölkerung in die Lage versetzt, ihr Land und die Umwelt zu verteidigen, kann er auch ihre Lebensgrundlage schützen, die in den ländlichen Gebieten entweder im Anbau von Nahrungsmitteln für den Eigenbedarf oder in einer Mischung aus Subsistenzlandwirtschaft und kleinbäuerlicher Landwirtschaft besteht, die auf lokale Märkte ausgerichtet ist. „Voces Originarias Panamá“ ist ein digitaler Radiosender. Die Mobilfunkabdeckung ist in einigen abgelegenen Gemeinden lückenhaft, so dass es schwierig sein kann, den Radiosender online zu hören. Viele Indigene wünschen sich deshalb, dass die Regierung dem Sender eine analoge terrestrische Radiofrequenz zuteilt, damit er auch mit herkömmlichen Radios empfangen werden kann.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!