„Latam“ nimmt Flüge zwischen Porto Alegre und Lima wieder auf

latam-1-1

"Latam Airlines", Lateinamerikas größte Airline-Gruppe, verzeichnete im Geschäftsjahr 2021 einen Nettoverlust von 4,647 Milliarden US-Dollar (Foto: Latinapress)
Datum: 25. Mai 2022
Uhrzeit: 11:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Latam“ nimmt Flüge zwischen Porto Alegre und der Hauptstadt von Peru wieder auf. Die Corona-Pandemie hatte dazu geführt, dass die Verbindungen zwischen der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Sul und Lima vor etwas mehr als zwei Jahren eingestellt wurden. Drei wöchentliche Flüge ab dem 2. Juli dieses Jahres werden mit dem Airbus A320-200 (ceo oder neo) angeboten, der Platz für bis zu einhundertsechsundsiebzig Passagiere bietet, acht in der Premium Economy und 168 in der Economy. Die Strecke war im Dezember 2019 eröffnet worden und wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie ausgesetzt.

„Capital Gaúcha“ ist die dritte Stadt, von der die Flüge in die peruanische Hauptstadt wieder aufgenommen werden. „Latam“ bietet bereits zwölf wöchentliche Flüge vom internationalen Flughafen von São Paulo (GRU) und drei von Rio de Janeiro (GIG) an. Der Abflug vom Flughafen Salgado Filho (Aeroporto Internacional Porto Alegre Salgado Filho) erfolgt montags und mittwochs um 07:15 Uhr und samstags um 07:45 Uhr Ortszeit. Ab dem „Aeropuerto Internacional Jorge Chávezer“ erfolgt der Abflug immer um 23:30 Uhr Ortszeit.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!