Brasilianer unter den einflussreichsten Menschen der Welt

tulio

Am Montag (23.) hat das amerikanische Magazin "Time" die Indigenenführerin Sonia Guajajara und den Wissenschaftler Tulio de Oliveira zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt im Jahr 2022 gewählt (Foto: Twitter)
Datum: 25. Mai 2022
Uhrzeit: 15:38 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Am Montag (23.) hat das amerikanische Magazin „Time“ die Indigenenführerin Sonia Guajajara und den Wissenschaftler Tulio de Oliveira zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt im Jahr 2022 gewählt (Kategorie der Pioniere). Sonia Guajajara wurde aufgrund ihrer Arbeit und ihres Engagements für die Rechte indigener Völker ausgewählt. Tulio Oliveira hingegen lebt in Südafrika. Er hat Ausbrüche von Chikungunya, Dengue, Hepatitis B und C, HIV, SARS-CoV-2, Gelbfieber und Zika untersucht. Während der COVID-19-Pandemie leitete er das Team, das die Entdeckung der Beta-Variante des COVID-19-Virus im Jahr 2020 und der Omicron-Variante im Jahr 2021 bestätigte.

Sonia Guajajara ist eine indigene Frau aus dem Bundesstaat Maranhão, die für ihren indigenen und ökologischen Aktivismus bekannt ist. Sie steht an vorderster Front im Kampf gegen verschiedene Projekte, die die Rechte und das Leben der indigenen Völker sowie die Umwelt bedrohen. Sonia wurde in dem indigenen Land der Araribóia in Maranhão geboren und hat ihr Leben dem Kampf gegen die Unsichtbarkeit der indigenen Völker gewidmet. Während ihrer fast zwei Jahrzehnte währenden Tätigkeit im Kampf für die Rechte der indigenen Völker hat sie in verschiedenen Organisationen und Bewegungen gearbeitet, wie z. B. der Vereinigung der indigenen Völker Brasiliens (Apib). Sie ist die leitende Koordinatorin dieser Initiative.

Zu den anderen Persönlichkeiten, die von „Time“ zu den einflussreichsten Personen des Jahres gewählt wurden, gehören die Präsidenten der USA, Joe Biden, China, Xi Jinping und Tansania, Samia Hassan Suluhu, die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen und die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, die Schauspielerinnen Mila Kunis und Sarah Jessica Parker, die Moderatorin Oprah Winfrey, die britische Sängerin Adele und der spanische Tennisspieler Rafael Nadal.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!