Peru feiert den „Nationalen Kartoffeltag“

kartoffel

Peru hat eine große Vielfalt an Kartoffeln (Foto: Andina)
Datum: 30. Mai 2022
Uhrzeit: 15:10 Uhr
Ressorts: Panorama, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Peru wird am 30. Mai der nationale Kartoffeltag gefeiert. Dadurch soll die Bedeutung dieses Lebensmittels hervorgehoben und sein Verzehr gefördert werden. Die Feierlichkeiten zum „Día Nacional de la Papa“ fallen mit einem der Monate des Jahres zusammen, in denen landesweit die höchste Produktion dieser Knolle zu verzeichnen ist. Die Kartoffel stammt ursprünglich aus Südamerika und wurde vor etwa siebentausend Jahren von den Bewohnern des Andenhochlandes domestiziert. Mit der Eroberung Amerikas wurde die Kartoffel nach Europa gebracht und ihr Anbau verbreitete sich weltweit. Heute ist diese Knolle nach Reis das viertwichtigste Grundnahrungsmittel der Welt. Der nationale Kartoffeltag wird in Peru seit 2005 gefeiert. Dieser Tag wurde durch den Obersten Beschluss Nr. 009-2005-AG eingeführt, der nach einem Dialog mit den wichtigsten Erzeugern dieser Knolle im Lande veröffentlicht wurde. Gegenwärtig bauen mindestens siebenhunderttausend Familien im ganzen Land Kartoffeln an. Die Regionen mit der höchsten Kartoffelproduktion sind Junín, Puno, Cusco, Huánuco, Cajamar und Huancavelica. Die einheimische Kartoffel ist die Gruppe, die in ganz Peru am meisten geerntet wird. Der Ort, an dem sich neunzig Prozent der Ernten konzentrieren, ist das Zentrum des Landes.

Warum wird der nationale Kartoffeltag in Peru gefeiert?

Jedes Jahr wird in den Monaten Mai und Juni in den verschiedenen Anbaugebieten des Landes, vor allem im Hochland, die höchste Produktion dieses Nationalgerichts erzielt. Deshalb wurde beschlossen, den Nationalen Kartoffeltag am 30. Mai zu feiern. Dieses Datum zielt auch darauf ab, „den Anbau der peruanischen Kartoffel, ihren genetischen Reichtum, der zur nationalen und weltweiten Ernährungssicherheit beiträgt, die kulturelle Vielfalt und die überlieferten Technologien, die sie umgeben, aufzuwerten sowie ihren Verbrauch und den ihrer Nebenprodukte zu fördern“, so der Oberste Beschluss Nº 009-2005-AG.

Was ist der Nährwert der Kartoffel?

Die einheimische Kartoffel liefert der peruanischen Bevölkerung Vitamin C, Mineralien wie Zink und Eisen sowie Antioxidantien. Außerdem besteht sie zu fünfunddreißig Prozent aus Trockenmasse, was bedeutet, dass ihr Verzehr nur neunundachtzig Kilokalorien liefert. Dieses Produkt ist außerdem leicht verdaulich, so dass es von Menschen unterschiedlichen Alters konsumiert werden kann, egal ob es sich um Kinder, Jugendliche oder Erwachsene handelt. Ein weiterer wichtiger Beitrag ist die Vorbeugung gegen altersbedingte Krankheiten.

Wie viele Kartoffelsorten gibt es in Peru?

In Peru gibt es mehr als dreitausendfünfhundert Kartoffelsorten. Jede von ihnen hat unterschiedliche Eigenschaften, Qualitäten und besondere Ernährungseigenschaften. Einige der bekanntesten Sorten sind „Canchán“, „Amarilla“, „Yungay“, „Tomasa“, „Blanca“, „Peruanita“, „Huayro“, „Unica“ und „Negra Andina“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!