Elf Jahre Pazifische Allianz

alianza-pacifico

Gipfeltreffen der Allianz in Mexiko 2014 (Foto: Alianza del Pacífico)
Datum: 05. Juni 2022
Uhrzeit: 15:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Manuel González, Quito (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vor elf Jahren gründeten vier lateinamerikanische Länder, die an den Pazifischen Ozean grenzen, die Pazifische Allianz. Ein fünftes Land wurde zwar eingeladen, nahm aber von Anfang an nicht daran teil, weil sein Präsident der Ansicht war, dass das Ziel nicht sehr innovativ sei und eher der neoliberalen Wirtschaftsentwicklung entspreche. Dies war Ecuador, was die geografische Kontinuität durchbrach, da Chile, Peru und Kolumbien ebenso wie Mexiko dem Bündnis angehörten. Es sollte hinzugefügt werden, dass die Summe ihrer BIPs dieses Konglomerat zur achtgrößten Volkswirtschaft der Welt macht, was es allein durch diesen Präzedenzfall der Betrachtung würdig macht und beweist, dass wir vereint im weltwirtschaftlichen Spektrum „existieren“, im Gegensatz zu dem, was uns trennt.

Die Pazifik-Allianz will einen Raum tiefgreifender Integration schaffen, der das Wachstum, die Entwicklung und die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Mitgliedsländer fördert und eine Plattform für die Integration von Wirtschaft und Handel mit Blick auf den asiatisch-pazifischen Raum werden. Umso wichtiger ist der Schritt von Präsident Lasso, der sich für die Aufnahme Ecuadors als Vollmitglied einsetzt und entsprechende Maßnahmen ergreift.

Seit ihrer Gründung hat sie sechzehn Präsidialgipfel abgehalten, zuletzt im Januar in Kolumbien, wo ein Freihandelsabkommen mit Singapur unterzeichnet wurde, das damit der erste assoziierte Staat der Pazifik-Allianz ist. Darüber hinaus wurde eine Erklärung zur Kreativwirtschaft unterzeichnet. Heute folgen mehr als fünfzig Länder als Beobachter den Fußstapfen dieses Bündnisses. Auch Panama und Costa Rica haben ihr Interesse an einem Beitritt bekundet, u.a. weil alle politischen und wirtschaftlichen Integrationsmechanismen des Kontinents von Krisen unterschiedlicher Art betroffen sind.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!