Kolumbien entdeckt zwei historische Schiffswracks in der Karibik

gold

Die Bilder der San Jose bieten den bisher besten Blick auf die Schätze, die sich an Bord des Schiffes befanden (Foto: infopresidencia)
Datum: 07. Juni 2022
Uhrzeit: 13:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die kolumbianische Marine hat zwei weitere historische Schiffswracks in der Karibik entdeckt. Die Wracks liegen in der Nähe der Galeone „San Jose“, die 1708 in der Nähe des kolumbianischen Karibikhafens Cartagena gesunken ist und nach Meinung von Historikern einen Schatz im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar geladen hatte. Ihre mögliche Bergung ist seit Jahrzehnten Gegenstand von Rechtsstreitigkeiten.

Ein ferngesteuertes Fahrzeug hat in einer Tiefe von neunhundert Metern das Wrack der „San Jose“ untersucht und zwei weitere Wracks (ein Schiff aus der Kolonialzeit und einen Schoner) rntdeckt, die vermutlich aus der Zeit des kolumbianischen Unabhängigkeitskrieges gegen Spanien vor rund zweihundert Jahren stammen. Die Bilder der „San Jose“ bieten den bisher besten Blick auf die Schätze, die sich an Bord des Schiffes befanden – darunter Goldbarren und Münzen, Kanonen, die 1655 in Sevilla hergestellt wurden und ein intaktes chinesisches Tafelservice.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!