Kolumbien: Verwaltungsgericht billigt Fracking-Regeln

exxon

Vier noch nicht in der Produktionsphase befindliche Fracking-Pilotprojekte in Kolumbien könnten jährlich fünf Milliarden US-Dollar an Investitionen generieren (Foto: Exxon)
Datum: 09. Juli 2022
Uhrzeit: 08:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das oberste kolumbianische Verwaltungsgericht hat am Donnerstag (7.) eine Klage abgelehnt die darauf abzielt, die Vorschriften für Fracking-Projekte in dem Andenland zu kippen und damit ein Moratorium für die kommerzielle Erschließung unkonventioneller Öl- und Gasfelder aufzuheben. Das erstinstanzliche Gericht der Verwaltungsgerichtsbarkeit wies die Klage ab und erklärte die Vorschriften, die eine Regulierung dieser Praxis erlauben, für rechtmäßig. Diese Entscheidung könnte den Weg für die kommerzielle Erkundung und Förderung unkonventioneller Energiefelder im Nachbarland von Venezuela ebnen – einschließlich der Anwendung von Hydraulic Fracturing (Fracking) zur Gewinnung von Öl und Gas.

Fracking und die Erschließung unkonventioneller Energiequellen sind in Kolumbien seit langem umstritten. Befürworter und Energieunternehmen argumentieren, dass diese Praxis für die Energieautarkie des Landes und seine Wirtschaft von entscheidender Bedeutung ist, während Gegner argumentieren, dass sie der Umwelt und den Gewässern schadet. Die Vorschriften für die Erschließung unkonventioneller Ölfelder wurden Ende 2018 ausgesetzt, weil das Ministerium für Bergbau und Energie sie mit einer Klage für unwirksam erklärt hatte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!