Lithium in Mexiko: Ciudad Juárez will Wirtschaft ankurbeln

batt

Die Stadtverwaltung im Bundesstaat Chihuahua bereitet ein Projekt vor, um die wichtigste Lithiummine des Landes zu errichten, deren Material für Batterien und technische Fahrzeuge verwendet werden soll (Foto: Reproducao/bateriaspioneiro)
Datum: 12. August 2022
Uhrzeit: 07:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Ciudad Juárez will seine Wirtschaft mit Lithium ankurbeln. Die Stadtverwaltung im Bundesstaat Chihuahua bereitet ein Projekt vor, um die wichtigste Lithiummine des Landes zu errichten, deren Material für Batterien und technische Fahrzeuge verwendet werden soll. Dieses Projekt steht im Einklang mit der Energiewende, die Präsident Andrés Manuel López Obrador mit der Gewinnung von Lithium anstrebt, um die Produktionskosten zu senken und saubere Energie zu nutzen. Die lokale Strategie zielt darauf ab, neue Industrien wie den Bergbau in der Stadt anzusiedeln und die Entwicklung und Spezialisierung des verarbeitenden Gewerbes (das mehr als fünfzig Prozent der Arbeitsplätze in der Stadt ausmacht) zu fördern.

Die Größe der Lagerstätte wurde noch nicht bekannt gegeben. Die neue Mine wird aus einer öffentlich-privaten Partnerschaft hervorgehen, bei der die Investoren führend im Bereich der Lithiumverarbeitung sein würden. Es ist jedoch nicht geklärt, ob diese Partnerschaft der Absicht der Bundesregierung zuwiderläuft, den Lithiumabbau zu einer ausschließlichen Tätigkeit des mexikanischen Staates zu machen, mit Ausnahme der Konzessionen, die bereits an Privatpersonen vergeben wurden. Laut Pérez Ruiz zielt der kommunale Plan nicht nur darauf ab, dieses Element zu nutzen, sondern auch den Umwandlungs- und Herstellungsprozess in Juárez durchzuführen, d.h. das Ziel ist es, Batterien zu erzeugen, die mit Lithium funktionieren und sogar spezielle Autos zu bauen.

Nach Angaben der Gemeinde Juárez gibt es derzeit Lithiumabbaukonzentrationen in den Gebieten Ascensión, Cuauhtémoc und Coyame sowie an der Grenze zu Ahumada und im Gebiet Madera. In Chihuahua insgesamt schafft der Bergbausektor zwanzigtausend direkte und einhunderttausend indirekte Arbeitsplätze. Der Bundesstaat gehört zu den drei Staaten, die zweiundachtzig Prozent des Wertes der Bergbauindustrie beisteuern; er ist außerdem der zweitgrößte Silberproduzent.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!