Gewalt in Mexiko: Mindestens zehn Tote in Ciudad Juarez

mord

Die Gewalt in Mexiko nimmt kein Ende (Foto: Archiv)
Datum: 12. August 2022
Uhrzeit: 09:23 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die Gewalt in Mexiko nimmt kein Ende. In Ciudad Juarez wurden am Donnerstag (11.) mindestens zehn Menschen ermordet, darunter vier Medienmitarbeiter. Lokale Medien schreiben die Verbrechen dem Sinaloa-Kartell des ehemaligen „Drogenbarons“ Joaquín „Chapo“ Guzmán zu, der in den Vereinigten Staaten eine lebenslange Haftstrafe verbüßt. Bei einem ersten Vorfall wurden bei einem Aufstand in einem Gefängnis der Stadt zwei Häftlinge getötet und vier weitere verletzt, teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Chihuahua, zu dem Ciudad Juárez gehört, in einer Erklärung mit. Am Abend (Ortszeit) töteten Bewaffnete vier Menschen, darunter den Moderator, einen Manager und zwei Mitarbeiter eines lokalen Radiosenders, die vor einer Pizzeria auf Sendung waren. Nach dem Angriff betraten die Bewaffneten das Geschäft und griffen die Kunden und Angestellten an; es wurden vier Verletzte gemeldet, die sofort in das nächste Krankenhaus gebracht wurden. Zuvor waren bei einem Angriff auf einen Lebensmittelladen zwei Frauen getötet und eine weitere Person verletzt worden. Der Laden und zwei weitere Geschäfte wurden anschließend in Brand gesetzt.

„Ich bedauere zutiefst den Verlust von Menschenleben bei diesem grausamen Vorfall in Ciudad Juárez“, erklärte der Gouverneur von Chihuahua, Maru Campos, auf „Twitter“ und wies darauf hin, dass Bundes- und Landesbehörden in der 1,5-Millionen-Einwohner-Stadt eine Operation zur Wiederherstellung der Ordnung durchgeführt haben. Die Anschläge in Ciudad Juárez ereigneten sich zwei Tage nach einer Eskalation der Gewalt in den Bundesstaaten Jalisco (Westen) und Guanajuato (Mitte), die von der Regierung dem Jalisco-Kartell – Neue Generation (CJNG), einem der mächtigsten Kartelle des Landes, zugeschrieben wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!