Fall Odebrecht: USA geben beschlagnahmte Gelder an Peru zurück

peru-1

Alejandro Toledo Manriqueu war vom 28. Juli 2001 bis zum 28. Juli 2006 peruanischer Staatspräsident (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 02. September 2022
Uhrzeit: 07:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Vereinigten Staaten werden Peru rund 686.000 US-Dollar zurückgeben. Sie wurden beim ehemaligen Präsidenten Alejandro Toledo beschlagnahmt, weil er vom brasilianischen Baukonzern Odebrecht Bestechungsgelder erhalten hatte, teilte das US-Justizministerium am Mittwoch (31.) mit. Bundesstaatsanwälte in Brooklyn behaupten, dass Odebrecht 25 Millionen US-Dollar an Bestechungsgeldern an Toledo, der von 2001 bis 2006 Präsident Perus war, für Straßenbauverträge gezahlt hat. Laut Staatsanwaltschaft verwendete Toledo 2007 rund 1,2 Millionen US-Dollar des Geldes, um ein Haus in Maryland zu kaufen, das er acht Jahre später verkaufte. Im Jahr 2020 entschied ein Richter, dass die Staatsanwaltschaft das Geld beschlagnahmen kann, das Toledo auf einem Konto der „Bank of America“ aufbewahrt hatte. „Die zivile Beschlagnahme spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Kriminellen ihre unrechtmäßigen Gewinne zu entziehen, unabhängig von ihrem Status“, sagte Breon Peace, der oberste Bundesstaatsanwalt von Brooklyn, in einer Erklärung.

Odebrecht hat zugegeben, Regierungen in ganz Lateinamerika bestochen zu haben, um sein riesiges Bauimperium zu konsolidieren. Toledo selbst hat bestritten, Bestechungsgelder gefordert oder angenommen zu haben und wurde in den Vereinigten Staaten nicht strafrechtlich verfolgt. Toledo lebt jetzt in Kalifornien, wo er sich gegen die Versuche Perus wehrt, ihn auszuliefern, um sich einer Bestechungsanklage im Zusammenhang mit Odebrecht zu stellen. Er wurde im Auslieferungsverfahren von einem Pflichtverteidiger vertreten und sagte, er habe kein Einkommen oder Ersparnisse. Das US-Außenministerium wird entscheiden, ob er ausgeliefert werden soll.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!