United Airlines unterzeichnet Kaufvertrag über bis zu 400 Eve eVTOLs

eve

Anstelle von herkömmlichen Verbrennungsmotoren ist das "eVTOL" für den Einsatz von Elektromotoren konzipiert, die kohlenstofffreie Flüge ermöglichen und soll als "Lufttaxi" in städtischen Märkten eingesetzt werden (Foto: Eve)
Datum: 12. September 2022
Uhrzeit: 10:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die US-amerikanische Linienfluggesellschaft „United Airlines“ hat eine Investition in Höhe von fünfzehn Millionen US-Dollar in „Eve Air Mobility“ und einen bedingten Kaufvertrag über zweihundert viersitzige Elektroflugzeuge sowie zweihundert weitere Optionen angekündigt. Die ersten Auslieferungen werden bereits für das Jahr 2026 erwartet. Damit tätigt „United“ eine weitere bedeutende Investition in Lufttaxis – oder eVTOLs (elektrische Senkrechtstarter und -landefahrzeuge), die das Potenzial haben, das Reiseerlebnis in Städten auf der ganzen Welt zu revolutionieren. Im Rahmen der Vereinbarung beabsichtigen die Unternehmen, an künftigen Projekten zu arbeiten, einschließlich Studien über die Entwicklung, Nutzung und Anwendung von Eves Flugzeugen und das Ökosystem der urbanen Luftmobilität (UAM). „Eve“ ist die Tochtergesellschaft des brasilianischen Flugzeugherstellers „Embraer“ für Elektroflugzeuge (eVTOL).

„United investiert frühzeitig in verschiedene Spitzentechnologien auf allen Ebenen der Lieferkette und stärkt damit unsere Führungsposition im Bereich Nachhaltigkeit und Innovation in der Luftfahrt“, erklärt Michael Leskinen, Präsident von „United Airlines Ventures“. „Heute schreibt United erneut Geschichte, indem sie als erste große Fluggesellschaft öffentlich in zwei eVTOLs-Unternehmen investiert. Unsere Vereinbarung mit Eve zeigt unser Vertrauen in den Markt für urbane Luftverkehrsmobilität und dient als Richtschnur für unser Ziel, bis 2050 keine Kohlenstoffemissionen mehr zu verursachen – ohne die Verwendung herkömmlicher Kompensationen. Gemeinsam sind wir davon überzeugt, dass unser Angebot an sauberen Energietechnologien den Luftverkehr, wie wir ihn kennen, revolutionieren wird und als Katalysator für die Luftfahrtindustrie auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft dient, fügte er hinzu.

„United Airlines“ war die erste große US-amerikanische Fluggesellschaft, die einen Risikokapitalfonds „United Airlines Ventures“ (UAV), gegründet hat, um die 100-prozentige Umweltverpflichtung des Unternehmens zu unterstützen, bis zum Jahr 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen, ohne auf herkömmliche Kompensationen zurückzugreifen. „United“ ist führend bei den Investitionen der Branche in eVTOLs und Elektroflugzeuge, Wasserstoff-Brennstoffzellenmotoren und nachhaltige Flugkraftstoffe. Letzten Monat leistete „United“ eine Anzahlung in Höhe von zehn Millionen US-Dollar an ein kalifornisches eVTOL-Unternehmen für einhundert Flugzeuge. Die Investition von „United“ in „Eve“ wurde zum Teil durch das Vertrauen in die potenziellen Wachstumschancen auf dem Markt für urbane Luftverkehrsmobilität und die einzigartige Beziehung von „Eve“ zu „Embraer“, einem vertrauenswürdigen Flugzeughersteller, dessen 53-jährige Erfolgsbilanz in der Flugzeugproduktion und -zertifizierung belegt wird, getrieben. Diese Beziehung umfasst den Zugang zu den Servicezentren, Ersatzteillagern und Außendiensttechnikern von Embraer, was den Weg für einen zuverlässigen Betrieb ebnet. Nach der Inbetriebnahme kann „United“ seine gesamte eVTOL-Flotte von den agnostischen Dienstleistungen und Supportleistungen von „Eve“ betreuen lassen.

Anstelle von herkömmlichen Verbrennungsmotoren ist das „eVTOL“ für den Einsatz von Elektromotoren konzipiert, die kohlenstofffreie Flüge ermöglichen und soll als „Lufttaxi“ in städtischen Märkten eingesetzt werden. „Eve“ verfügt über einen konventionellen Starrflügel, Rotoren und Triebwerke, ein praktisches und intuitives Senkrechtstart- und Reiseflugkonzept, das Sicherheit, Effizienz, Zuverlässigkeit und Zertifizierbarkeit begünstigt. Mit einer Reichweite von 60 Meilen (100 Kilometern) hat das Flugzeug nicht nur das Potenzial, eine nachhaltige Reise zu ermöglichen, sondern auch die Lärmbelastung im Vergleich zu einem herkömmlichen Flugzeug um neunzig Prozent zu reduzieren.“Eve“ entwickelt auch eine Lösung für das Flugverkehrsmanagement, um den UAM-Sektor sicher zu entwickeln. Die Software hat das gleiche Sicherheitsniveau wie die Embraer-Software für das Flugverkehrsmanagement, was ein strategischer Vorteil für das Wachstum des Sektors sein dürfte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!