Mindestens neun Tote nach Massenpanik in Guatemala

guatemala

Im zentralamerikanischen Land Guatemala sind bei einer Massenpanik am Ende eines Konzerts zur Feier der nationalen Unabhängigkeit am frühen Donnerstagmorgen (15.) Ortszeit mindestens neun Menschen gestorben und mehr als zwanzig verletzt worden (Foto: PoliciaNacional)
Datum: 16. September 2022
Uhrzeit: 03:57 Uhr
Ressorts: Guatemala, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im zentralamerikanischen Land Guatemala sind bei einer Massenpanik am Ende eines Konzerts zur Feier der nationalen Unabhängigkeit am frühen Donnerstagmorgen (15.) Ortszeit mindestens neun Menschen gestorben und mehr als zwanzig verletzt worden. Lokalen Medienberichten zufolge wurden die Opfer in der Stadt Quetzaltenango, etwa zweihundert Kilometer westlich von Guatemala-Stadt, zu Tode gequetscht, als Tausende von Menschen nach einem Konzert versuchten, das Gelände zu verlassen. Das Unglück ereignete sich auf einer Esplanade unter freiem Himmel während des „Xelafer“, einer traditionellen Veranstaltung in Quetzaltenango zum Nationalfeiertag.

Guatemala nahm die Feierlichkeiten zum Tag der Unabhängigkeit von Spanien am 15. September 1821 wieder auf, nachdem diese Großveranstaltungen wegen der Covid-19-Pandemie zwei Jahre lang ausgesetzt worden waren. Die Freiwillige Feuerwehr erklärte auf „Twitter“, dass sich der Vorfall in einem Partybereich ereignete und bestätigte, dass sich unter den Verletzten Personen „mit Schlägen und möglichen Brüchen“ befinden. Sie wurden alle in das Hospital Regional de Occidente gebracht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.