Tegucigalpa zum Katastrophengebiet erklärt

kaputt

Nach einer Reihe von Erdrutschen hat der Bürgermeister der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa am Freitag (16.) das Gebiet der Stadt zum "Katastrophengebiet" erklärt (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 17. September 2022
Uhrzeit: 04:13 Uhr
Ressorts: Honduras, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach einer Reihe von Erdrutschen hat der Bürgermeister der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa am Freitag (16.) das Gebiet der Stadt zum „Katastrophengebiet“ erklärt. Eine geologische Verwerfung, die durch anhaltende und heftige Regenfälle ausgelöst wurde, hatte Dutzende von Häusern ganz oder teilweise zerstört. „Wir haben das Gebiet in Guillén, Nueva Santa Rosa und den umliegenden Gebieten im Nordosten der honduranischen Hauptstadt zum Katastrophengebiet erklärt“, erklärte Jorge Aldana nach einer Dringlichkeitssitzung mit seinen Stadträten. Das betroffene Gebiet, in dem mehrere Straßen aufgrund des Ausmaßes der Schäden „verschwunden“ sind, sieht aus, als wäre es zerbombt oder durch ein starkes Erdbeben zerstört worden. Rund achtzig Familien wurden zwangsgeräumt, weil die Gefahr bestand, dass ihre Behausungen von Erdrutschen verschüttet werden könnten, die nach wie vor unvermindert anhalten. Experten der „Cooperación Japonesa“, die in Sektoren von Tegucigalpa gearbeitet haben, in denen es geologische Verwerfungen gibt, wiesen darauf hin, dass die Risse in der am Freitag erklärten Katastrophenzone immer größer werden.

Die honduranische Hauptstadt, die etwa 1.000 Meter über dem Meeresspiegel liegt und früher eine Bergbaustadt war, wird von mehreren geologischen Verwerfungen durchzogen, von denen einige in den letzten fünfzig Jahren aktiv geworden sind und in den letzten Tagen Häuser zerstört haben, von denen einige zwei und drei Stockwerke hoch sind. Bisher wurden keine Todesopfer durch die Erdrutsche in den betroffenen Gebieten gemeldet, zu denen die Stadtverwaltung den Zugang gesperrt hat und nur Hilfsorganisationen zulässt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.