„Embraer“ liefert den 1.700sten E-Jet aus

embraer

Eine von "Aircastle" erworbene E195-E2 wurde im Rahmen einer Zeremonie bei "Embraer" in São José dos Campos an "KLM Cityhopper" übergeben (Foto: Embraer)
Datum: 02. Oktober 2022
Uhrzeit: 14:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der brasilianische Flugzeughersteller „Embraer“ hat mit der Auslieferung des Flugzeugs Nummer 1.700 einen neuen Meilenstein im E-Jet-Programm erreicht. Eine von „Aircastle“ erworbene E195-E2 wurde im Rahmen einer Zeremonie bei „Embraer“ in São José dos Campos an „KLM Cityhopper“ übergeben. Seit ihrer Indienststellung im Jahr 2004 sind die E-Jets ein weltweiter Erfolg und fliegen in den Flotten von einhundertfünfzig Fluggesellschaften und Leasingunternehmen in mehr als fünfzig Ländern. Die E195-E2 gehört zur fortschrittlichen Generation der E-Jet-Familie, deren Flugzeuge die leisesten, treibstoffeffizientesten und schadstoffärmsten Flugzeuge des 150-Sitzer-Segments sind. Die E195-E2 ist das größte Verkehrsflugzeug von „Embraer“ mit einer Sitzplatzkapazität von bis zu 146 Passagieren. Der „KLM Cityhopper“ verfügt über 132 Sitze, die in drei Kabinenbereiche unterteilt sind: Business Class, Economy Comfort und Economy. Dies ist der 60. E-Jet für die niederländische Fluggesellschaft, die eine gemischte Flotte von 47 Jets der ersten Generation und 13 Jets der neuen Generation E2 betreibt und damit die größte in Europa ist.

„KLC“ hat 12 weitere E195-E2-Jets bestellt, mit einer Option auf weitere 10. Während der Zeremonie in Brasilien hob Warner Rootliep, Direktor von „KLM Cityhopper“, die Effizienz der E2 hervor: „Wir sind stolz darauf, dass Embraer mit der jüngsten Ergänzung der KLM Cityhopper-Flotte diesen Meilenstein erreicht, nämlich die Auslieferung des 1.700sten produzierten Flugzeugs. Ein großer Moment, um die langjährige Zusammenarbeit zwischen KLM Cityhopper und Embraer zu feiern“. Francisco Gomes Neto, Präsident und CEO von „Embraer“, führt die Langlebigkeit des E-Jet-Programms auf kontinuierliche Verbesserungen zurück: „Wir suchen immer nach Möglichkeiten, unsere Flugzeuge effizienter zu machen – sei es durch die Senkung der Betriebskosten, die Verlängerung der Wartungsintervalle oder den Einsatz neuer Technologien. Vor kurzem haben die E2-Jets bewiesen, dass sie mit einhundert Prozent SAF fliegen können, was sie noch nachhaltiger macht“. Sustainable Aviation Fuels (SAF) ist ein Oberbegriff für alle nachhaltig produzierten Kraftstoffe, die nicht auf fossilen Brennstoffen basieren.

Die innovative Familie der E-Jets von „Embraer“ hat die kommerzielle Luftfahrt verändert. Das Programm hat mehr als 1.900 feste Aufträge von über einhundert Kunden verzeichnet. Derzeit fliegen achtzig Fluggesellschaften die E-Jets von „Embraer“. Diese vielseitigen Flugzeuge fliegen auf allen Kontinenten mit traditionellen, Low-Cost- und regionalen Fluggesellschaften.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!