Bolivien baut zwei Anlagen zur direkten Lithiumgewinnung

lithium

Boliviens Lithiumreserven werden auf 21 Millionen Tonnen geschätzt und befinden sich hauptsächlich in den Salzseen der Anden, von Uyuni, dem mit 10.000 Quadratmetern größten Salzspiegel der Welt, bis nach Coipasa und Pastos Grandes (Foto: Archiv)
Datum: 05. Oktober 2022
Uhrzeit: 04:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vor wenigen Wochen hatte die bolivianische Regierung beschlossen, die direkte Lithiumextraktion (DLE) in den Salinen von Uyuni, Coipasa und Pasto Grande anzuwenden. Am Montag (3.) wurde der Bau von zwei Anlagen mit dieser Technologie angekündigt, um eine bessere Leistung zu erzielen und die Industrialisierung dieser Evaporitressource zu beschleunigen. Der Minister für Kohlenwasserstoffe und Energie, Franklin Molina, erklärte gegenüber der Presse, dass jede Anlage eine Produktionskapazität von 25.000 Tonnen pro Jahr haben wird. „Diese Anlagen werden strategisch günstig in unseren Salinen liegen“, erklärte Molina, ohne zu sagen, in welchen. Der Minister fügte hinzu, dass die staatlichen „Yacimientos de Litio Bolivianos“ (YLB) den Bau dieser Projekte überwachen werden. Diese beiden Projekte werden die Lithiumkarbonat-Industrieanlage in Llipi, Uyuni, Departement Potosi, ergänzen, die in der ersten Hälfte des Jahres 2023 mit einer geschätzten Produktion von 15.000 Tonnen pro Jahr in Betrieb genommen werden soll.

„YLB“ produziert derzeit Lithiumcarbonat in einer 10.000 Quadratkilometer großen Pilotanlage in Llipi, die im Januar 2013 in Betrieb genommen wurde. Das Unternehmen rechnet außerdem damit, bis 2025 eine durchschnittliche Produktion von 40.000 Tonnen pro Jahr zu erreichen, was mit der Zweihundertjahrfeier Boliviens zusammenfällt. Boliviens Lithiumreserven werden auf 21 Millionen Tonnen geschätzt und befinden sich hauptsächlich in den Salzseen der Anden, von Uyuni, dem mit 10.000 Quadratmetern größten Salzspiegel der Welt, bis nach Coipasa und Pastos Grandes.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!