Vegane Foodhotspots auf Aruba: Schlemmen ohne schlechtes Gewissen

vegan

Mit über 250 Restaurants und kulinarischen Einflüssen aus aller Welt ist das kleine Eiland Aruba ein wahrer Gourmettempel in der Karibik (Foto: Aruba Tourism Authority)
Datum: 17. Oktober 2022
Uhrzeit: 08:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mit über 250 Restaurants und kulinarischen Einflüssen aus aller Welt ist das kleine Eiland Aruba ein wahrer Gourmettempel in der Karibik. Ganz gleich, welche Küche Reisende bevorzugen, auf dem One Happy Island ist für jeden Geschmack und für jede Ernährungsweise das passende Restaurant dabei. Dabei spielen vor allem auch die Themen Nachhaltigkeit und Regionalität eine große Rolle. So verwundert es nicht, dass gesundheitsbewusste Reisende an nahezu jeder Ecke vegane Foodspots finden können. Dabei müssen sie auf nichts verzichten und können sich nach Herzenslust durch die vielfältige karibische Küche schlemmen. Es wartet eine Mischung aus spanischen, französischen, afrikanischen und indianischen Einflüssen, auch traditionelle italienische Gerichte wie Pizza und Pasta oder ‚poffertjes‘ und andere niederländische Klassiker werden auf der Insel vegan zubereitet.

Bei One Happy Bowl an der Renaissance Marina können sich Foodies ihre eigene Happy Bowl zusammenstellen, eine vollständig pflanzliche und glutenfreie Poké Bowl. Kunden erwartet außerdem ein buntes Menü mit frischen Smoothies, Smoothie Bowls, Frühstückswraps und vielem mehr. Alle Gerichte sind vegan und glutenfrei. Damit war One Happy Bowl bei der Eröffnung im Jahr 2018 das erste pflanzenbasierte und glutenfreie Café auf Aruba. Die Speisekarte wechselt ständig, je nach Saisonalität der Produkte, denn bei One Happy Bowl ausschließlich frische und regionale Zutaten verarbeitet. Ein Konzept, das vielen weiteren Cafés und Restaurants als Inspiration dient. Doch die Motivation der Gründer geht noch viel tiefer: So können sich Interessierte bei One Happy Bowl einen persönlichen Ernährungsplan vom Profi zusammenstellen lassen. Dieser ist genau auf den Lebensstil, die Ziele und mögliche Allergien des Kunden zugeschnitten

Auch das Origin Café in Noord ist ein ausschließlich veganes Restaurant. Die beiden Inhaber-Familien gründeten außerdem die erste vegane Metzgerei und Käserei auf der Insel. Im Café wartet ein umfangreiches Menü nach dem Motto: „Veganes Essen ist so viel mehr als nur Salat“. Von süßem Frühstück über herzhafte Speisen können Urlauber in entspannter Atmosphäre ihre Energiespeicher ordentlich auffüllen. Bei morgendlichen Tacos und Pancakes, veganen Quesadillas und Poké Bowls zum Lunch und saftigen Burgern am Abend bleiben keine Wünsche offen.

Mauchi Smoothies in Savaneta ist eine der bekanntesten und beliebtesten Anlaufstellen auf Aruba für leckere Smoothies und erfrischende Säfte. Gemixt werden dabei nicht nur die üblichen Klassiker, sondern auch ausgefallenere Geschmackssorten wie Key Lime Pie und Piña Colada. Neben gesunden Drinks warten auch frisch belegte Sandwiches und Wraps auf hungrige Gäste, die ganze bequem als Takeaway mit an den nächsten Strand genommen werden können. Besonders wissenswert: Mauchi Smoothies wird von einheimischen Bauern mit frischen Zutaten direkt von der Insel versorgt. So macht gesunde und nachhaltige Ernährung gleich doppelt Spaß!

Wer es in das Aruba Experience Café schafft, der ist zuvor durch die heißen Gassen der Hauptstadt Oranjestad gelaufen und hat sich somit eine Erfrischung redlich verdient. Die Speisekarte ist gefüllt mit vielen veganen Optionen: Vom Frühstücksandwich über Bowls, Salate und Wraps bis hin zu veganem Karottenkuchen – vegane Reisende haben die Qual der Wahl. Alle Soßen, die im Restaurant angeboten werden, sind auf rein pflanzlicher Basis und es wird nichts mit Fett angebraten, sondern ausschließlich gedünstet, gebacken oder gegrillt. Für eine rundum positive Atmosphäre ist ebenfalls gesorgt, denn die Namen der Gerichte sind allesamt Mantras, die zum Nachdenken anregen sollen. Nicht nur das Konzept, sondern auch die Location macht einiges her: Das Aruba Experience Café befindet sich in einem traditionellen arubanischen Cunucu-Haus aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Der wohl bekannteste Hotspot für veganes Essen auf Aruba ist Eduardo’s Beach Shack am Palm Beach. Neben leckeren Smoothies, Acai- und Pitaya Bowls werden dort auch hausgemachte Waffeln, Gemüsesäfte, Poké Bowls und vieles mehr serviert. Wie wäre es mit einem Wassermelonen-Minz-Smoothie oder Pistazienmousse-Energyballs für zwischendurch? Seit 13 Jahren bereiten die Betreiber köstliche Speisen und Snacks zu, alle Produkte sind dabei frei von Zusatzstoffen und künstlichen Substanzen. Neben Eduardo und seiner Frau Michelle sind mittlerweile auch die drei Kinder mitsamt vielen frischen Ideen in das Familienunternehmen eingestiegen. Die einfache Hütte am Palm Beach ist so über die Jahre eine echte Instanz auf der Insel geworden und hat sich gleichzeitig als Fotospot etabliert. Schon gewusst? Eduardo’s stellt sogar Kombucha in eigener Produktion her. Erhältlich ist das Trendgetränk mit unzähligen Probiotika, Enzymen, B-Vitaminen und einer hohen Konzentration an gesunden Säuren in sieben Geschmacksrichtungen, darunter Apfel, Blaubeere, Ingwer, Hibiskus, Zitrone und Mango.

Die Liste an veganen Foodspots auf Aruba ist lang. Auch viele etablierte Restaurants passen sich den aktuellen Trends an und bieten ein separates veganes Menü für ihre Gäste. Im Hadicurari am Palm Beach kann so veganes Tunfisch Sashimi, vegane Pizza, eine abgewandelte Version des Tagesfangs und leckeres Tiramisu zur Nachspeise genossen werden. Auch das italienische Restaurant El Faro Blanco direkt am California Lighthouse verfügt über ein veganes Menü. Hier warten hausgemachtes Cashewricotta und Pizza auf die Gäste. Die Atmosphäre während des traumhaften Sonnenuntergangs ganz im Norden der Insel gibt es gratis dazu. Ebenfalls am Palm Beach liegt Lola Taqueria, ein mexikanisches Restaurant, das die wohl besten veganen mexikanischen Teigtaschen der Insel anbietet. Bei lebendiger Atmosphäre am Strip kommt bei Burritos, Tacos, Nachos und Guacamole schnell Partystimmung auf. Wer es eher exklusiver mag, kann sich im Restaurant Infini ein exquisites veganes Menü mit acht Gängen von Meisterkoch Urvin Croes gönnen. Die intime chef’s table experience in schickem Ambiente bleibt auf jeden Fall in Erinnerung.

Aruba gehört zur Inselgruppe der niederländischen Antillen vor der Küste Südamerikas und ist ein ideales Ziel für Sonnenanbeter, Wassersportler, Naturfreunde und Kulturliebhaber. Wer sich an den endlosen Sandstränden satt gesehen hat, kann das Landesinnere mit seiner Flora und Fauna erkunden oder sich auf Entdeckungsreise in die koloniale Vergangenheit begeben. Mit einer herausragenden Gastronomie, einer ausgezeichneten Infrastruktur und einem breiten Angebot an Unterkünften kann die Insel fünfundzwanig Kilometer nördlich von Venezuela selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden. Ein karibisches Flair mit niederländischen Einflüssen schafft eine einmalige und absolut sichere Urlaubsatmosphäre, in der sich Groß und Klein gleichermaßen wohlfühlt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!