Türkische Investition zum Betrieb von Heißluftballons in Paraguay

ballon

Ein türkisches Unternehmen wird ab der ersten Hälfte des Jahres 2023 Heißluftballons im Osten Paraguays betreiben (Foto: Globos Aerostáticos Argentina)
Datum: 23. Oktober 2022
Uhrzeit: 10:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein türkisches Unternehmen wird ab der ersten Hälfte des Jahres 2023 Heißluftballons im Osten Paraguays betreiben. Dies bestätigte am Freitag (21.) die Ministerin des Nationalen Sekretariats für Tourismus (Senatur), Sofía Montiel. Die für den südamerikanischen Binnenstaat hergestellten Heißluftballons sind nach ihren Worten bereits mit der paraguayischen Flagge gestaltet worden. Die türkische Betreibergesellschaft wird in einigen Wochen in Paraguay eintreffen, um mit den operativen Abläufen zu beginnen.

Im vergangenen April hatte der Honorarkonsul Paraguays in der Türkei, Cengiz Deveci, mehrere Investitionen angekündigt, die türkische Geschäftsleute und Industrielle in Paraguay tätigen wollen. Was den Tourismus betrifft, so hatte er Investitionen in Heißluftballons in Ciudad del Este sowie in ein Hotelkomplexprojekt in Aussicht gestellt. „Wir wollen rund 15 Millionen Dollar in Heißluftballons und in einen Hotelkomplex investieren. Es wird der einzige Ballon der Welt sein, der in einem Land startet und in einem anderen landet“, so Deveci.

Ciudad del Este ist nach Asunción die zweitgrößte Stadt Paraguays und Hauptstadt des Departamentos Alto Paraná. Aufgrund ihrer strategischen Lage im Dreiländereck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay, der Triple Frontera, ist sie ein Einkaufs- und Handelszentrum.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!