Paraguay und Türkei werden Investitionen und Zusammenarbeit verstärken

ballon

Ein türkisches Unternehmen wird ab der ersten Hälfte des Jahres 2023 Heißluftballons im Osten Paraguays betreiben (Foto: Globos Aerostáticos Argentina)
Datum: 07. November 2022
Uhrzeit: 09:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im Rahmen ihres offiziellen Aufenthalts in der Türkei hat die paraguayische Tourismusministerin Sofía Montiel ein Arbeitstreffen mit dem Abgeordneten und Präsidenten der paraguayisch-türkischen Abgeordnetenkammer, Yücel Menekse, abgehalten. Das Treffen bot die Gelegenheit, künftige Investitionen und die Zusammenarbeit im Tourismus zu erörtern, die die bilateralen Beziehungen stärken werden. Ministerin Montiel wurde vom Honorarkonsul von Paraguay in Istanbul, Cengiz Devecii, begleitet. Der türkische Parlamentarier bewunderte das Wirtschaftswachstum Paraguays und versprach, in den kommenden Monaten eine Arbeitsagenda in dem südamerikanischen Land aufzustellen, wie das Nationale Sekretariat für Tourismus (Senatur) mitteilte.

Im Rahmen des Besuchs des Tourismusministers Montiel in der Türkei besichtigte dieser in Begleitung des Präsidenten der Direktion für Zivilluftfahrt Paraguays (Dinac) Felix Kanazawa am Sonntag das für die Entwicklung von Heißluftballons in Kappadokien zuständige Unternehmen. Dieser Besuch war Teil der offiziellen Agenda der paraguayischen Behörden, um die Vorbereitungen für den Betrieb der Attraktion als zukünftige Option in Paraguay voranzutreiben. Die Heißluftballonfahrt gilt als die beste Touristenattraktion in Kappadokien, wo mehr als hundertachtzig Ballons in der Morgendämmerung über eine atemberaubende Landschaft fliegen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!