Chile: Piloten von „Latam Airlines“ stimmen für Streik – Update

latam-1

Die größte Pilotengewerkschaft von "Latam Airlines" in Chile hat am Mittwoch (2.) für einen Streik gestimmt (Foto: Latinapress)
Datum: 03. November 2022
Uhrzeit: 06:35 Uhr
Ressorts: Chile, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die größte Pilotengewerkschaft von „Latam Airlines“ in Chile hat am Mittwoch (2.) für einen Streik gestimmt. Dies geschieht einen Tag bevor das Unternehmen bekannt gab, dass es seinen Ausstieg aus dem Konkurs abschließen will. Die Pilotengewerkschaft „SPL“ (Sindicato de Pilotos), die dreihundertdreizehn der rund fünfhundert Piloten von „Latam Airlines“ vertritt, erklärte, dass neunundneunzig Prozent ihrer Mitglieder dem Streik zugestimmt hätten. In einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung betonte die Gewerkschaft, sie wolle einige Sparmaßnahmen aus der Pandemiezeit rückgängig machen, darunter eine 30-prozentige Gehaltskürzung und die Umstellung auf ein „variables Gehaltsmodell“.

„Was wir jetzt fordern, ist ein Akt der Gerechtigkeit, der ins Auge springt: die Wiederherstellung der Bedingungen, die wir vor der Anpassung hatten, die uns hart getroffen hat“, erklärte Mario Troncoso, Präsident der „SPL“. Troncoso fügte hinzu, dass zweihundertvierzig Piloten während der Pandemie entlassen wurden und während Führungskräfte und andere Angestellte des Unternehmens einhundert Prozent ihrer vor der Pandemie gezahlten Gehälter zurückerhalten haben, sind die Piloten die einzigen, die weiterhin ein reduziertes Gehalt bekommen.

Während die Piloten für einen Streik stimmten, sieht das chilenische Gesetz eine Frist von bis zu vier Tagen vor, innerhalb derer jede Partei die Arbeitsbehörde des Landes um eine Schlichtung bitten kann. Während des Schlichtungsverfahrens müssen die Streiks ausgesetzt werden.

Update, 10. November

„Latam Airlines“ und die wichtigste Pilotengewerkschaft in Chile haben eine Vereinbarung getroffen, um einen drohenden Streik abzuwenden. „Minuten vor Ablauf der Frist für die Erzielung einer fairen Einigung ist es Latam und der Gewerkschaft SPL gelungen, einen Streik zu entschärfen, der bis zuletzt unvermeidlich schien“, so die Gewerkschaft in einer Erklärung, in der keine Einzelheiten der Vereinbarung genannt wurden. Die Fluggesellschaft, die 2012 aus der Fusion der chilenischen „LAN“ mit dem brasilianischen Rivalen „TAM“ hervorging, betreibt Einheiten in Chile, Brasilien, Kolumbien und Peru.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!