Hohe Anzahl an Fouls an Neymar „muss beendet werden“

ney

Brasiliens Ausnahmekicker Neymar bestreitet in Katar seine vielleicht letzte Fußball-Weltmeisterschaft (Fotos: Lucas Figueiredo/CBF)
Datum: 28. November 2022
Uhrzeit: 11:05 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die vielen Fouls an Neymar „müssen gestoppt werden“. Dies erklärte Brasiliens Cheftrainer Tite, nachdem sich der Stürmer beim Gruppensieg gegen Serbien verletzt hatte. Neymar saß weinend auf der Bank, als er in der 80. Minute mit einem verstauchten Knöchel ausgewechselt wurde. Der 30-Jährige war beim 2:0-Sieg am Donnerstag von Nikola Milenkovic hart angegangen worden. „Wenn man den Fußball feiern will, muss man auf die Fouls achten. Sie konzentrieren sich auf bestimmte Spieler. Das ist der Effekt. Das muss gestoppt werden“, so Tite.

Seit seiner ersten Weltmeisterschaft 2014 wurde Neymar 53 Mal im Wettbewerb gefoult, mindestens 11 Mal mehr als jeder andere Spieler. Gegen Serbien wurde er neunmal gefoult, mehr als jeder andere Spieler im Eröffnungsspiel in Katar. Neymar wird in den verbleibenden Gruppenspielen Brasiliens nicht mehr zum Einsatz kommen, doch Tite zeigte sich zuversichtlich, dass der Stürmer von Paris St-Germain bei der Weltmeisterschaft noch dabei sein wird. „Ich glaube, dass Neymar und [der verletzte Verteidiger] Danilo bei der Weltmeisterschaft spielen werden. Ich bin nicht in der Lage, über [medizinische Informationen] zu sprechen“, sagte Tite.

„Die Schweiz freut sich über ihren Sieg gegen Kamerun, aber sie ist eine eher durchschnittliche Mannschaft. Ich denke, dass sie Brasilien aufgrund ihrer Schnelligkeit mehr Probleme bereiten werden als Serbien und sie könnten hier ein Tor erzielen. Brasilien hat gegen Serbien etwas gebraucht, um in Fahrt zu kommen, aber am Ende haben sie ihre Offensivkraft unter Beweis gestellt und so wird es auch beim Spiel gegen die Schweiz sein, glaubt Tite.

FAKTEN ZUM SPIEL

Beide bisherigen Begegnungen zwischen Brasilien und der Schweiz bei der Weltmeisterschaft endeten unentschieden (2:2 im Jahr 1950, 1:1 im Jahr 2018).

Brasilien ist in den letzten 16 Spielen der Gruppenphase bei der WM ungeschlagen – keine Mannschaft ist in der Gruppenphase des Wettbewerbs jemals 17 Mal ohne Niederlage geblieben.

Die Schweiz will zum ersten Mal ihre ersten beiden Spiele bei einer Weltmeisterschaft gewinnen.

Richarlison hat in seinen letzten sieben Einsätzen in allen Wettbewerben neun Tore für Brasilien erzielt.

Breel Embolo hat in drei seiner letzten vier Spiele für die Schweiz getroffen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!