Die Fußballwelt trauert: Pelé gestorben

pele

Die Fußballwelt tauert um einen ihrer Allergrößten (Foto: RicardoStukcert/CBF)
Datum: 30. Dezember 2022
Uhrzeit: 06:22 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Fußballwelt trauert um einen ihrer Allergrößten. Im Albert-Einstein-Krankenhaus in Sao Paulo ist die brasilianischen Legende Pelé gestorben. Der 82-Jährige dreimalige Weltmeister, der als einer der besten Fußballspieler der Geschichte bezeichnet wird, hatte sich am 4. September 2021 einen Tumor am Dickdarm entfernen lassen und war im Dezember 2022 auf die Palliativstation verlegt worden, nachdem sein Körper nicht mehr auf die Chemotherapie reagierte. Kurz vor seinem Tod hatte Tochter Kely Nascimento ein Foto mit mehreren um die des ehemaligen Stars gefalteten Händen im Krankenhausbett veröffentlicht: „ Wir lieben dich unendlich. Ruhe in Frieden “. Am Rande des medizinischen Zentrums versammelte sich nach der Bekanntgabe seines Todes eine Gruppe von Fans, von denen einige ein Transparent zeigten: „Ewiger König Pele“.

Die brasilianische Regierung hat eine dreitägige Staatstrauer zu Ehren von „O Rei Pelé“ (König Pelé) angeordnet. Der scheidende Präsident Jair Messias Bolsonaro veröffentlichte in einer außerordentlichen Ausgabe des Amtsblatts der Union ein Dekret , um die Trauer im Land auszurufen. Der legendäre Spieler wird von Montag bis Dienstag im Stadion Vila Belmiro de Santos, einer Stadt achtzig Kilometer von Sao Paulo entfernt, in der Pelé fast seine gesamte Karriere verbracht hat, öffentlich aufgebahrt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!