Brasilien: TÜV SÜD übernimmt führendes Beratungsunternehmen

tu

Datum: 07. August 2013
Uhrzeit: 22:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Wichtiger Brückenkopf in Südamerika

„TÜV SÜD“ hat die Firma Bureau de Projetos e Consultoria in Brasilien übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Sao Paulo ist eines der führenden Beratungsunternehmen für den brasilianischen Infrastruktur- und Bausektor. Durch die Übernahme verschafft sich der internationale TÜV SÜD-Konzern einen Zugang zum wachsenden Markt für Bauleistungen in Brasilien und einen wichtigen Brückenkopf in Südamerika.

tu

Der TÜV SÜD ist ein international tätiges deutsches Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in München und eine Aktiengesellschaft. Nach seinen Ursprüngen ist das Unternehmen eine technische Prüforganisation; es bietet mit seinen Schwerpunkten Prüfung und Zertifizierung ein weites Feld von Dienstleistungen an. Zum Jahresende 2012 beschäftigte der TÜV SÜD weltweit knapp 19.000 Mitarbeiter und erzielte einen Jahresumsatz von 1,82 Mrd. €.

Die wichtigsten Tätigkeiten von Bureau de Projetos e Consultoria konzentrieren sich auf das Projektmanagement in der Bauwirtschaft und der Infrastrukturentwicklung, die geotechnische und konstruktive Bauwerksüberwachung bei der Realisierung von Dämmen, Tunneln, U-Bahnen und vergleichbaren Projekten, das Infrastruktur-Consulting im Umfeld von Verkehrsbauwerken, Wasserleistungssystemen und ähnlichen Vorhaben sowie das Umweltmanagement bei der Sanierung von Industriebrachen oder Minen. Ausgehend vom Hauptsitz und zwei weiteren Standorten in Sao Paulo betreuen die rund 300 Mitarbeiter des Unternehmens wichtige Großprojekte in ganz Brasilien und in den südamerikanischen Nachbarstaaten.

Das besondere Kennzeichen ist ein starker Binnenmarkt, der von erheblichen Investitionen in die Modernisierung und den Ausbau der brasilianischen Infrastruktur angetrieben wird. „Die Regierung hat ein massives Infrastrukturprogramm aufgelegt, um in den kommenden 25 Jahren den Ausbau und Neubau des Straßen- und Schienennetzes zu unterstützen“, berichtet Sergio Mello, CEO von TÜV SÜD do Brasil.

Ein erheblicher Teil der Mittel aus diesem Programm soll mit Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2014 und die Olympischen Spiele im Jahr 2016 kurzfristig eingesetzt werden. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir in Zukunft auch Services im Umfeld solcher Veranstaltungen anbieten können“, so Sergio Mello. „Das sind hervorragende Aussichten, um weiterhin vom Wachstum auf dem brasilianischen und dem südamerikanischen Markt zu profitieren.“

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: TÜV SÜD

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!