Zika-Virus in Brasilien: Experten fordern Verlegung der Olympischen Spiele

verzweifelt

Schädelfehlbildungen bei Babys (Mikrozephalie) werden mit dem Zika-Virus in Verbindung gebracht (Foto: Reprodução / TV Mirante)
Datum: 28. Mai 2016
Uhrzeit: 12:12 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Rund zwei Monate vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro fordert eine Gruppe von 150 internationalen Ärzten und Wissenschaftlern eine Verlegung oder Verschiebung des Mega-Events. In einem offenen Brief an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnen die Wissenschaftler vor einer globalen Zika-Epidemie, am Zuckerhut werden über ein halbe Million Besucher aus aller Welt erwartet. Die Experten aus Brasilien, den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada, Norwegen, Philippinen, Südafrika, der Türkei und dem Libanon bezeichnen es als unethisch, ein Risiko nur für Spiele einzugehen, die auch anderweitig stattfinden könnten. Ihre Sorge gelte hauptsächlich der globalen Gesundheit.

„Ein ist tatsächlich ein völlig unnötiges Risiko. Rund 500.000 Touristen werden die Spiele besuchen und im Anschluss in ihr Heimatland zurückkehren. Dort könnte das Virus dann endemisch werden“, befürchten die Wissenschaftler. Rio de Janeiro ist die am zweithäufigsten von Zika betroffene Stadt in Brasilien, wo etwa 1.300 Babys mit irreversiblen Fehlbildungen geboren wurden. Das in ganz Lateinamerika und der Karibik verbreitete Zika-Virus wird durch den Stich der Mücke Aedes aegypti übertragen und kann unter anderem schwere Schädelfehlbildungen bei Babys auslösen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Endlich mal ein Urteil dass dem Ernst der von Zika ausgehenden Gefahr für grosse Teile der Menschheit gerecht wird. Die Austragung der Olympischen Spiele in einem Seuchengebiet wäre eines der grössten Verbrechen an der Menschheit, die je begangen wurde. Ich weiss wovon ich rede. Ich selber hatte Zika, meine Frau, Schwiegermutter, Schwägerin und die meisten Nachbarn ebenfalls. Die Verbreitung des Virus ist mal locker mehrere 100 mal grösser, als offizielle Stellen behaupten.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!