Madonna wird Fitnessstudios in Mexiko, Argentinien und Brasilien eröffnen

projektmadonna

Datum: 26. Oktober 2010
Uhrzeit: 07:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Fanatikerin der körperlichen Fitness trainierte in Hunderten Fitness-Tempel

Die Pop-Ikone Madonna plant eine Kette von Fitness-Studios. Am 29. November soll bereits der erste Club in Mexiko-City eröffnet werden. Die Studios mit dem Namen „Hard Candy Fitness“ sollen nach Angaben von Manager Guy Oseary „in den 10 wichtigsten Städten der Welt“ nach genauen Vorgaben der Sängerin konzipiert werden.

„Madonna wird in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit ihrem Manager Guy Oseary und New Ventures (NEV) in den großen Städten der Welt die Fitness-Kette Fitness Hard Candy eröffnen“, lautete eine Erklärung von Hard Candy. „Im Laufe ihrer Karriere war Madonna eine Fanatikerin der körperlichen Fitness und hat buchstäblich in Hunderten von Studios auf der ganzen Welt trainiert. Sie hat eine sehr klare Sicht in Bezug auf die Ausstattung, alles ist bis in das kleinste Detail geplant „, gab das Unternehmen bekannt.

Der erste Fitness-Tempel wird im Beisein der „Queen of Pop“ in Mexiko-City eröffnet werden. Mit einer Fläche von fast 3.000 Quadratmetern wird er einer der größten Clubs sein. Laut Aussage ihres Managements folgen weitere Studios in „10 anderen Städten in Russland, Brasilien, Argentinien, Europa und Asien“. In jedem wird zudem Kickboxen, Yoga und Zumba angeboten, sowie zusätzliche Dienstleistungen wie Sauna, Dampfbad und eine Cafeteria.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: madonna.com

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!