Peru: Mehr als 30 Skelette ohne Füße entdeckt

skelett

Bei einigen Skeletten fehlten zudem die Knochen des Wadenbeins, was auf Diebstahl zurückgeführt wird (Foto: MUSEO TUMBAS REALES DE SIPAN/REPRODUÇÃO)
Datum: 14. Dezember 2018
Uhrzeit: 15:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Archäologen haben im El Chorro-Komplex in Pomalca (Peru) 32 Gräber ausgehoben und neben Keramikurnen und anderen Haushaltsgegenständen wie Knochen- und Metalllöffel auch rund dreißig Skelette ohne Füße entdeckt. Nach Angaben von Forschern des Königsgräbermuseums von Sipán (Museu Tumbas Reales de Sipán) gehören die Skelette von Kindern und Jugendlichen zur Moche-Zivilisation und zur Sicán-Kultur. Die Moche-Kultur entwickelte sich vom 1. Jahrhundert bis zum 8. Jahrhundert an der Nordküste Perus (Südamerika). Sie hatte wie ihr Nachfolger, die Chimú-Kultur, ihr Zentrum in der Gegend der modernen Stadt Trujillo.

Die Sicán-Kultur war eine blühende Kultur im La-Leche-Tal an der Nordküste von Peru im Zeitraum von ca. 700 bis 1375, zwischen dem Ende der Moche-Kultur und dem Höhepunkt des Chimú-Imperiums. Laut Ausgrabungs-Leiter Edgar Bracamonte ist das Fehlen der Gliedmaßen auf Amputationen zurückzuführen. Bei einigen Skeletten fehlten zudem die Knochen des Wadenbeins, was auf Diebstahl zurückgeführt wird. Der Raub von Knochen war sehr verbreitet. Sie wurden zum Beispiel zur Herstellung von Schmuck verwendet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!