Studie: Antibiotika-resistente Bakterien im brasilianischen Schweinefleisch

fleisch

Das Vertrauen in den Exportweltmeister ist seit dem Gammelfleischskandal vom März 2017 erschüttert (Foto: Ministerio)
Datum: 18. Dezember 2018
Uhrzeit: 10:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die in Brasilien verkauften Schweinefleischprodukte enthalten Antibiotika-resistente Bakterien. Dies geht aus einer von der „World Animal Protection“ finanzierten Studie hervor. Die „World Animal Protection“ (WSPA) ist eine international arbeitende Tierschutzorganisation, die bereits seit mehr als 30 Jahren aktiv ist. Die wissenschaftliche Untersuchung, die auch Schweinefleisch in drei anderen Ländern analysierte, wurde von der Universität von São Paulo im Auftrag der Organisation in Brasilien durchgeführt. Untersucht wurden einhundert Fleischproben aus Betrieben von „Carrefour“, „GPA“ und „Walmart“.

„In allen Proben haben die Tests die weit verbreitete Anwesenheit von Antibiotika-resistenten Bakterien nachgewiesen“, so der Bericht der „WAP“. Gegenüber „Reuters“ wies Wissenschaftlerin Terezinha Knobl am Montag (17.) darauf hin, dass das Problem im Zusammenhang mit superresistenten Bakterien global und eine der fünf Prioritäten der Weltgesundheitsorganisation ist, dieses Problem anzugehen. Nach ihren Worten sollten die Verbraucher nicht alarmiert werden, da im Zusammenhang mit dem Fleischkonsum keine unmittelbare Gefahr für Tod oder Krankheit des Verbrauchers besteht.

Laut der Zeitschrift „BMC Veterinary Research“ ist die Antibiotikaresistenz weltweit eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit. Forschungen belegen, dass es in den Vereinigten Staaten jedes Jahr mindestens zwei Millionen resistente Infektionen und mindestens 23.000 Todesfälle gibt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!