„JetSMART“ startet Auslandsflüge in Argentinien

jet

JetSmart wurde von dem US Investmentfond Indigo Partners gegründet, der auch die US-amerikanische Frontier Airlines, die mexikanische Volaris und die ungarische Airline Wizz Air kontrolliert (Foto: Jetsmart)
Datum: 08. Januar 2019
Uhrzeit: 08:53 Uhr
Ressorts: Chile, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die argentinische Regierung hat der chilenischen Billigfluggesellschaft „JetSmart“ eine Betriebserlaubnis für einen Zeitraum von 15 Jahren gewährt. Diese beinhaltet die Erlaubnis, 261 nationale und internationale Flugrouten zu fliegen (Uruguay, Peru, Paraguay, Chile und Brasilien).

Die neuen Routen werden vom Flughafen El Palomar aus betrieben, der sich in den Außenbezirken von Buenos Aires und in anderen Teilen des Landes befindet. „Zusammen mit Flybondi ist Jetsmart nun das zweite Low-Cost-Unternehmen, das vom Flughafen El Palomar aus operiert“, so die Mitteilung aus dem Verkehrsministeriums.

Damit nimmt der strategische Plan von „JetSmart“ weiter Gestalt an. Zu Beginn des Jahres 2018 kündigte die Airline einen großen Auftrag an den renommierten Flugzeughersteller Airbus an, der 70 Flugzeuge der A320-Familie (56 A320neo und 14 A321neo) in Betracht zog und zusätzlich sechs weitere A320ceo-Flugzeuge hinzufügte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten