Keine Legitimität: Links-Diktator Maduro stellt Ultimatum

essen-hungern-venezuela

Das Volk hungert – und Politclown Maduro gönnt sich was (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 10. Januar 2019
Uhrzeit: 12:14 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela tritt Links-Diktator Nicolás Maduro Moros am Donnerstag (10.) seine zweite Amtszeit an. Am 20. Mai hatte sich der Despot in vorgezogenen Neuwahlen im Amt bestätigen lassen. Diese Wahl-Farce wird von den meisten Regierungen Lateinamerikas, den westlichen Staaten wie den USA und der Europäischen Union, allerdings nicht anerkannt. Auch die Bundesregierung bestätigte, dass Maduro keine Legitimationsfunktion besitzt. Die Lima-Gruppe (Argentinien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Guyana, Honduras, Panama, Paraguay, Peru und St. Lucia) hat am vergangenen Freitag (4.) erklärt, dass ihre Regierungen das venezolanische Regime nicht anerkennen werden und auch die Möglichkeit diskutiert, die diplomatischen Beziehungen zu Caracas einzustellen. Maduro, der in der Region bereits weitgehend isoliert ist, hat nun der Lima-Gruppe gedroht und ihr ein Ultimatum gestellt.

„Heute übergeben wir allen Regierungen der Lima-Gruppe eine diplomatische Protestnote. Wir fordern innerhalb von 48 Stunden eine Korrektur ihrer Positionen zu Venezuela. Sollte das Kartell seine Meinung nicht ändern, werden wir brutalste diplomatische Maßnahmen ergreifen, um die Integrität unserer Souveränität zu verteidigen“, so Maduro auf einer Pressekonferenz.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    carlos

    ich hoffe nur er bekommt irgend wann eine wirkungsvolle Protestnote

    • 1.1
      Gringo

      Nicht nur Protestnote, kein Öl mehr kaufen.
      Soll er doch sein Öl saufen!!!!!

    • 1.2
      Pelle

      Die einzige Protestnote, die gegen diesen Clown wirksam und nachhaltig hilft, ist aus Blei… oder aus Gründen der Umweltverträglichkeit neuerdings aus einer bleifreien Metalllegierung.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!