Exodus aus Venezuela: US-Außenminister Mike Pompeo dankt Peru

peru

Präsidenten Martin Vizcarra (rechts) empfängt US-Außenminister Michael Richard „Mike“ Pompeo (Foto: Presidencia de la República del Perú)
Datum: 14. April 2019
Uhrzeit: 15:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auf seiner Tour durch Lateinamerika hat US-Außenminister Mike Pompeo Peru besucht und Präsident Martin Vizcarra dafür gedankt, dass sein Land rund 700.000 Flüchtlinge aus Venezuela aufgenommen hat. In einer Presseerklärung im Regierungspalast in Lima fügte Pompeo hinzu, Peru habe die „verheerenden Auswirkungen“ des Regimes von Nicolás Maduro gespürt. „Peru hat mehr als 700.000 Flüchtlinge aus Venezuela aufgenommen. Diese Menschen leiden unsäglich und darum haben die Vereinigten Staaten Peru mehr als 30 Millionen US-Dollar für den Schutz dieser Migranten bereitgestellt“ , so der Minister.

Pompeo dankte Peru auch dafür, dass die Übergangsregierung von Juan Guaidó in Venezuela anerkannt wurde und betonte, dass die Verantwortung für den größten Exodus in der Geschichte Lateinamerikas allein bei Maduro liegt. Am Sonntag (14.) reist der Minister an die kolumbianisch-venezolanische Grenze, um sich mit eigenen Augen ein Bild von der Flüchtlingskrise zu machen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten