Premiere: Toyota produziert Hybridfahrzeug in Brasilien

toyota

TOYOTA vertreibt seine Fahrzeuge in Brasilien ausschließlich über ein Händlernetz (Foto: Toyota)
Datum: 18. April 2019
Uhrzeit: 14:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Automobilhersteller „Toyota Motor Corporation“ wird im südamerikanischen Land Brasilien eine neue Version der Corolla-Limousine herstellen. Am Mittwoch (18.) gab das Unternehmen bekannt, dass das neue Model mit Elektrizität, Ethanol und Gas betrieben werden kann. Laut dem japanischen Autohersteller wird dies das erste Fahrzeug dieser Art weltweit sein. Das Auto wird im Bundesstaat Sao Paulo produziert, im Werk in Indaiatuba wurden Investitionen in Höhe von 254,73 Millionen US-Dollar getätigt.

Brasilien, der größte Automobilhersteller in Südamerika, hat der Verlagerung der Produktion von Elektro- und Hybridfahrzeugen bisher weitgehend widerstanden. Einige brasilianische Konkurrenten von Toyota, darunter General Motors und die Volkswagen AG, gaben an, Elektrofahrzeuge importieren zu wollen, planen jedoch nicht diese auf nationaler Ebene zu produzieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!