Chile will wirtschaftliche Beziehungen zu Indien und China stärken

mine

Von 2007 bis 2017 stiegen die chilenischen Agrarexporte nach Indien um durchschnittlich 31 Prozent pro Jahr (Foto: Archiv)
Datum: 26. August 2019
Uhrzeit: 08:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Chile sucht nach Wegen, um die Handels-, Wirtschafts- und Kulturbeziehungen zu Indien und China im Rahmen seiner Politik zur Stärkung der Beziehungen zu Asien und dem Pazifikraum auszubauen. Die Regierung von Präsident Miguel Juan Sebastián Piñera Echenique kündigte an, dass eine Wirtschaftsdelegation an diesem Montag und Dienstag (27.) in Indien Verhandlungen aufnehmen und dies ebenfalls vom 28. August bis 3. September in Peking und Shanghai während der sogenannten Chile-Woche tun wird.

Die Präsentationen werden von ProChile, einer Agentur zur Förderung der Exporte und Dienstleistungen des Landes, koordiniert und organisiert. Die Delegation wird vom ehemaligen Präsidenten und Botschafter der Sondermissionen in Asien und im Pazifik, Eduardo Frei, geleitet. Andere hochrangige Behörden werden ebenfalls Teil der Delegation sein.

Von 2007 bis 2017 stiegen die chilenischen Agrarexporte nach Indien um durchschnittlich 31 Prozent pro Jahr, während die Verkäufe nach China seit der Umsetzung des Freihandelsabkommens im Jahr 2006 um 16,8 Prozent und Lebensmittel um 27 Prozent pro Jahr zunahmen. Im Jahr 2018 war China Chiles zweitgrößter Lebensmittelmarkt (13,4 Prozent des Gesamtumsatzes). Betrachtet man Holz und Meeresfrüchte, so stiegen die chilenischen Exporte in den chinesischen Markt im vergangenen Jahr um 50 Prozent.

Zur Chile-Woche zeigen 21 exportierende Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkebranche ihre Produkte und bereisen Supermärkte und Distributionszentren in Shanghai und Peking.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!