Ecuador ist Partnerland der „FRUIT LOGISTICA 2020“

frucht

Auf der führenden Fachmesse für den globalen Fruchthandel wird sich das Andenland als leistungsfähiges Agrarland mit langer Tradition vorstellen (Foto: /FruitLogisticaBerlin)
Datum: 04. September 2019
Uhrzeit: 09:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das südamerikanische Land Ecuador ist offizielles Partnerland der „FRUIT LOGISTICA 2020“, die vom 5. bis 7. Februar in Berlin stattfinden wird. Auf der führenden Fachmesse für den globalen Fruchthandel wird sich das Andenland als leistungsfähiges Agrarland mit langer Tradition vorstellen und als internationaler und vielseitiger Produzent von erstklassigem und nachhaltigem Obst und Gemüse präsentieren. Die „FRUIT LOGISTICA 2019“ war Treffpunkt für mehr als 78.000 Fachbesucher aus 135 Ländern und 3.200 Ausstellern aus 90 Ländern. Für Ecuador als offizielles Partnerland dieser globalen Fachmesse ist dies die perfekte Gelegenheit, seine Obst- und Gemüseexporte zu präsentieren und neue Kontakte im Bereich des Groß- und Einzelhandels zu knüpfen, vor allem zu Importunternehmen, die daran interessiert sind, Frischwaren von hoher Qualität und in großer Vielfalt zu kaufen.

Zwischen 2014 und 2018 exportierte Ecuador Frischwaren im Wert von mehr als 3,5 Milliarden US-Dollar, vor allem nach Russland (18 Prozent), in die USA (16 Prozent), nach Italien (7 Prozent), Deutschland (7 Prozent), in die Türkei (5 Prozent) und nach China (4 Prozent). Das Exportvolumen stieg um 15 Prozent, von 6,2 Millionen Tonnen im Jahr 2014 auf 7 Millionen Tonnen im Jahr 2018. Ecuadors Hauptexporte im selben Zeitraum umfassten Bananen (6 Millionen Tonnen), Kochbananen (212 Tonnen), Babybananen (139 Tonnen), Ananas (81 Tonnen), Brokkoli (74 Tonnen) und Mangos (60 Tonnen).

Auf der „FRUIT LOGISTICA 2020“ wird Ecuador seine Produktvielfalt zeigen und potentielle Frischfruchtexporte wie etwa Baumtomaten, Stachelannonen, Mortiño (Anden-Blaubeere), Ananas, Weintrauben, Papaya, Avocados, Pitahayas und viele andere Produkte vorstellen. Im Jahr 2002 nahm Ecuador erstmals an der „FRUIT LOGISTICA teil“. Im kommenden Jahr wird die Teilnahme von Ecuador durch das Ministerium für Landwirtschaft und Viehzucht (MAG), das Ministerium für Produktion, Außenhandel, Investitionen und Fischerei (MPCEIP) und die Ecuadorianische Gesellschaft zur Förderung von Exporten und Investitionen (CORPEI), in Kooperation mit relevanten Akteuren aus dem privaten Sektor organisiert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!