Brände im Amazonas verstärken die Gletscherschmelze der Anden

nasa

Rauchpartikel aus dem Feuer können hunderte von Kilometern befördert werden (Foto: NASA)
Datum: 29. November 2019
Uhrzeit: 11:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Rauch aus brennenden Wäldern im Amazonasgebiet kann laut Forschern die Gletscherschmelze verstärken und die Besorgnis über eine Wasserkrise in Südamerika schüren. Ein Team von Wissenschaftlern fand Hinweise darauf, dass Schnee und Eis „verdunkelt“ werden, was die Schmelzrate beschleunigt und die Versorgung mit Trinkwasser bedroht. Schmelzende tropische Gletscher versorgen Millionen Menschen in der Region mit Wasser.

Wissenschaftler modellierten die Bewegung und Wirkung von Rauchpartikeln aus Bränden auf Andengletschern und überprüften ihre Schlussfolgerungen anhand von Satellitenbildern. Nach ihren Worten sind die Auswirkungen auf dem gesamten Kontinent zu spüren. „Abholzung und Brände im Amazonasgebiet – Ereignisse, die hauptsächlich in Bolivien, Peru und Brasilien auftreten – können nicht als regionales Problem betrachtet werden“, analysiert Dr. Newton de Magalhães Neto von der Universität Rio de Janeiro. „Sie haben soziale Auswirkungen auf kontinentaler Ebene, [weil] der beschleunigte Verlust von Gletschern das Risiko einer Wasserkrise und die Verwundbarkeit mehrerer Andengemeinschaften als Reaktion auf den Klimawandel erhöht“, fügt er hinzu.

Wie können Brände im Regenwald Gletscher beeinflussen, die Hunderte von Kilometern entfernt sind?

Studien zeigen, dass Rauchwolken von Waldbränden im Amazonasgebiet tatsächlich Gletscher in den Anden erreichen. Rauchpartikel aus dem Feuer können hunderte von Kilometern befördert und auf Berggletschern abgelagert werden. Die Studie konzentrierte sich auf einen bestimmten Gletscher – den Zongo-Gletscher in Bolivien. Der dramatische Verlust an Gletschereis infolge Klimaerwärmung, gemessen über die letzten Jahrzehnte, beträgt zwei bis drei Meter Eisdicke pro Jahr. Nach der Ablagerung auf dem Gletscher verdunkelt der [schwarze Kohlenstoff] die Schnee / Eis-Oberfläche, wodurch seine Fähigkeit, Sonnenstrahlung – oder Sonnenlicht – zu reflektieren, verringert wird. Diese verdunkelte Oberfläche absorbiert dann mehr von der Sonnenenergie, was das Schmelzen verstärkt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten