Surinam: Präsident wegen Mordes an 15 politischen Gegnern zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt

suriname

Desiré Delano Bouterse, wegen Drogenhandels in den Niederlanden verurteilter Präsident von Suriname (Foto: gob)
Datum: 30. November 2019
Uhrzeit: 07:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Gericht in Surinam hat Präsident Desiré Delano Bouterse wegen Mordes an 15 politischen Gegnern zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Entscheidung einer Jury aus drei Richtern markiert das Ende eines historischen Prozesses, der bereits im November 2007 begann. Bouterse, der sich derzeit zu einem offiziellen Besuch in China befindet, hat jedoch zwei Wochen Zeit, gegen die Entscheidung Berufung einzulegen. Zuvor hatte er die „politische Verantwortung“ für die Morde übernommen, bestand jedoch darauf, dass er nicht anwesend war. Suriname ist ein Staat in Südamerika, der im Norden an den Atlantischen Ozean, im Osten an Französisch-Guayana, im Süden an Brasilien und im Westen an Guyana grenzt (Unabhängigkeit von den Niederlanden am 25. November 1975).

Der Fall ist in Suriname als „Dezember-Morde“ bekannt. Unter den Opfern befanden sich einige der prominentesten Bürger von Suriname, darunter Anwälte, Journalisten und Universitätsprofessoren. Bouterse und 25 Mitangeklagte wurden angeklagt, sie in einer Kolonialfestung in der Hauptstadt Paramaribo festgenommen und hingerichtet zu haben. Der einzige Überlebende der 16 Entführten, ein Gewerkschaftsführer, legte wichtige Beweise gegen Bouterse vor.

Bouterse war Teil des Staatsstreichs von 1980 gegen den damaligen Ministerpräsidenten des Landes, Henck Arron. Seit dem 12. August 2010 ist er Präsident von Suriname und war vorher Sportlehrer beim Militär, Putschführer und Oberbefehlshaber der Armee. Er gilt als eine der umstrittensten Persönlichkeiten in der jüngeren Geschichte Surinames. Am 19. Juli 2010 wurde er vom Parlament zum neunten Präsidenten von Suriname gewählt, darauf folgte am 12. August 2010 die Amtseinführung

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten