Kurswechsel in Uruguay: „Das Regime von Nicolás Maduro ist eine Diktatur“

uruguay

Luis Lacalle Pou ist gewählter Präsident von Uruguay (Foto: Luis Lacalle Pou)
Datum: 30. November 2019
Uhrzeit: 08:15 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Uruguays designierter Präsident Luis Alberto Aparicio Alejandro Lacalle Pou hat am Freitag (29.) die Position der scheidenden Regierung von Tabaré Vázquez zu Venezuela als „Schande“ bezeichnet und versprochen, „diese Schulden zu begleichen“. Gleichzeitig bekräftigte er, dass Juan Guaidó der „Präsident“ von Venezuela ist. „Das Regime von Nicolás Maduro ist eine Diktatur und das muss gesagt werden, wo immer man es kann und sollte“, so der 46-Jährige in einem Interview mit dem kolumbianischen Radiosender „Blu Radio“. Pou wurde am 24. November in der Stichwahl der Präsidentschaftswahl mit 48,71 Prozent der Stimmen zum neuen Präsidenten gewählt und hat mit seinem Sieg die 15-jährige Vorherrschaft der regierenden Linkspartei beendet. Sein Konkurrent Daniel Martínez erhielt 47,51 Prozent.

Lacalle Pou hat erklärt, dass er sich „sehr schäme“ für die Position, die Vázquez gegenüber Venezuela eingenommen hat und versprochen, den Kurs zu ändern. „Wir müssen diese Schulden beim venezolanischen Volk begleichen und diese Schulden unter voller Achtung der Demokratie und der Menschenrechte zurückzahlen“, sagte er. Er bezeichnete es als „sehr großen Fehler“, dass die Vorgängerregierung „aufgrund ideologischer Führung der Außenpolitik“ zu den begangenen Verbrechen der Menschlichkeit in Venezuela geschwiegen hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    Zu schön, dass die Uruguareños das j e t z t auch schon merken!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten