Wie die Corona-Pandemie die Erde weniger beben lässt

strasse-wech

Mehr als zwei Drittel der Haitianer leben auch zehn Jahre nach dem Erdbeben unterhalb der Armutsgrenze (Foto: Logan Abassi UN/MINUSTAH)
Datum: 03. April 2020
Uhrzeit: 16:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Weltweit breitet sich die Corona-Pandemie weiter aus. Das Coronavirus COVID-19 betrifft 204 Länder und Gebiete auf der ganzen Welt, 1.040.998 Infektionen und 55.195 Todesfälle wurden bis Freitagnachmittag (3.) registriert. Die Welt wurde in den letzten Wochen ruhiger und die Erde zitterte weniger. Seismologen erklären, dass die Abnahme des seismischen Lärms, der durch die Zirkulation von Menschen und hauptsächlich durch den Straßenverkehr verursacht wird, dazu führt, dass die Vibrationen in der Erdkruste abnehmen.

Mit der obligatorischen Isolation, die in zahlreichen Ländern als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie eingeführt wurde, nahm nicht nur die Umweltverschmutzung ab. Wissenschaftler berichten vor einer anderen Beobachtung, die für den Menschen weniger auffällig ist: Die Erde zittert weniger. Auf der ganzen Welt haben Seismologen viel weniger seismische Geräusche registriert, dh Vibrationen, die durch die Zirkulation von Autos, Zügen, Bussen und sogar Menschen während ihres täglichen Lebens erzeugt werden.

Laut den Wissenschaftlern nehmen die Schwingungen in der Erdkruste ab, wodurch sie sich weniger bewegt. Thomas Lecocq, Geologe und Seismologe am Royal Observatory in Belgien, beobachtete das Phänomen erstmals in Brüssel. Nach seinen Worten wurde seit Mitte März eine Reduzierung des seismischen Lärms um dreißig bis fünfzig Prozent verzeichnet.

In den Vereinigten Staaten wurde ebenfalls diese Abnahme der Erdschwingungen beobachtet. Eine Studie von Celeste Labedz, einer Doktorandin für Geophysik in Kalifornien, zeigt einen besonders starken Rückgang des Lärms in Los Angeles im März. Thomas Lecocq enthüllte zudem einen weiteren interessanten Effekt im Zusammenhang mit der Lärmreduzierung: Wissenschaftler können kleinere Erdbeben und andere seismische Ereignisse erkennen, die einige seismische Stationen niemals registrieren könnten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!