Entwaldung im „Mata Atlântica“ stark steigend

mata-atlantica

Bedingt durch die Passatwinde erstreckt sich die Mata Atlântica als Tropen­wald unüblich weit in subtropische Regionen (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 28. Mai 2020
Uhrzeit: 19:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Entwaldung im „Mata Atlântica“ ist zwischen 2018 und 2019 um 27,2 Prozent im Vergleich zum Zeitraum zwischen 2017 und 2018 gestiegen. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des „Atlas des Atlantischen Waldes“ hervor, der von der Stiftung „Fundação SOS Mata Atlântica“ und dem Nationalen Institut für Weltraumforschung (INPE) veröffentlicht wurde. Der Prozentsatz entspricht insgesamt 14.502 Hektar. In der Vorperiode wurden 11.399 Hektar abgeholzt. Der Atlantische Regenwald ist eine tropisch/subtropische Vegetationsform, die sich an der Ostküste Brasiliens von Rio Grande do Norte bis Rio Grande do Sul und ins Innere des Kontinents bis Goiás, Mato Grosso do Sul, Argentinien und Paraguay erstreckt.

Der Bundesstaat, der die Liste der am stärksten abgeholzten Regionen anführt, ist Minas Gerais mit einem Verlust von fast 5.000 Hektar einheimischen Waldes. Bahia belegte mit 3.532 Hektar den zweiten Platz, gefolgt von Paraná mit 2.767 Hektar. Die drei Spitzenreiter der Rangliste verzeichneten einen Anstieg der Entwaldung um 47, 78 und 35 Prozent im Vergleich zur Vorperiode. Den Daten zufolge wurden in Piauí insgesamt 1.558 Hektar abgeholzt (plus 26 Prozent) und in Santa Catarina 710 Hektar (22 Prozent mehr als in der Vorperiode).

Laut Mario Mantovani, dem Direktor für öffentliche Politik bei „SOS Mata Atlântica“, zeigt die beobachtete Ausweitung der Entwaldung im Atlantischen Wald, dass die Zerstörung der Umwelt nicht nur im Amazonasgebiet stattgefunden hat. „Die Tatsache ist besorgniserregend, da nur noch 12,4 Prozent des Atlantischen Waldes übrig sind – das Biom, das bisher den meisten Wald im Land verloren hat“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!