Erste Transgender-Nachrichtensprecherin in Bolivien

transe

Die 26-jährige Leonie Dorado ist die erste Transgender-Nachrichtensprecherin in Bolivien (Foto: TVScreen)
Datum: 07. Juli 2020
Uhrzeit: 16:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die 26-jährige Leonie Dorado ist die erste Transgender-Nachrichtensprecherin in Bolivien. In der traditionell konservativen südamerikanischen Nation gibt sie damit der LGBT-Community eine Stimme. Dorado, die neue Co-Moderatorin der bolivianischen Sendung „Aby Ayala TV“, behandelt LGBT-Themen und stützt sich dabei auf ihre eigene Lebenserfahrung als Trans-Person. „Der Übergang hat vier Jahre gedauert“, so Dorado, der/die als Kind Bernardo hieß. „Am Ende war ich im falschen Körper und suchte nach der Art und Weise, wie ich mein Leben projizieren wollte“. Ihr wurde mitten in der Coronavirus-Pandemie der TV-Job angeboten und sie zögerte nicht, die Gelegenheit zu nutzen um eine Stimme für Trans-Menschen zu sein.

In ihrer neuen Rolle konzentriert sich Dorado auf Trans-Rechte und ihre Probleme, insbesondere Gesundheit und Arbeit. Sie schreibt auch ein Buch, um andere Menschen zu ermutigen: „Schließen Sie Frieden mit Ihrem Körper, stellen Sie Ihre Gesundheit an die erste Stelle, setzen Sie auf Ihre Träume und seien Sie glücklich.“

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!