Peru: U-Bahn-Linien für 8,5 Milliarden US-Dollar

metro-lima

Modell der U-Bahn-Linie 2 in Lima (Foto: Presidencia)
Datum: 29. Juli 2020
Uhrzeit: 12:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Peru plant den Bau von zwei elektrischen Zuglinien für Lima mit technischem Rat einer ausländischen Regierung. „Das Projekt beinhaltet eine Investition von etwa 8,5 Milliarden US-Dollar“, so Präsident Martín Vizcarra am Dienstag (28.) in einer Rede im Kongress zum Nationalfeiertag. Das Staatsoberhaupt bekräftigte, dass das Eisenbahnsystem nach demselben Schema entwickelt wird, mit dem die Arbeiten für die Panamerikanischen Spiele 2019 mit dem technischen Rat der Regierung des Vereinigten Königreichs ausgeführt wurden.

„Wir werden die Effizienz der öffentlichen Verwaltung verbessern. Ich kündige an, dass die Linien 3 und 4 der U-Bahn, die den städtischen Verkehr in der Metropole Lima erheblich verbessern werden, durch die Modalität von Regierung zu Regierung mit einer Investition von 8,5 Milliarden US-Dollar erfolgen werden“, so Vizcarra.

Peru hat eine einzige U-Bahnlinie für den öffentlichen Verkehr, die 2011 ihren Betrieb aufnahm und einen Teil der Stadt Lima durchquert. Eine zweite U-Bahnlinie wird von einer Gruppe von Unternehmen aus Italien, Spanien und Peru gebaut, die dafür 2014 eine geschätzte Investition von 5,6 Milliarden US-Dollar angekündigt hatten. Lima versucht, wie viele große Städte in Lateinamerika, das akute Verkehrsproblem in einer Stadt zu lösen, in der fast ein Drittel der 32 Millionen Peruaner konzentriert sind.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!