Mit Müll übersäter Strand von Samaná: „Die Wahrheit tut weh“

dreck

Plastikverschmutzung der Meere ist ein gewaltiges Problem (Foto: Caroline Power)
Datum: 29. Juli 2020
Uhrzeit: 14:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vor wenigen Tagen hat das Modemagazin „British Vogue“ ein Foto der mit Müll übersäten Küste von Samaná als Titel-Cover verwendet und dafür einen massiven „Shitstorm“ geerntet. Samaná ist eine Provinz an der nordöstlichen Atlantikküste der Dominikanischen Republik, die sich größtenteils mit der gleichnamigen Halbinsel deckt und durch grünes Berggelände und weiße Sandstrände geprägt ist. Der abgeschieden an der Ostspitze der Halbinsel gelegene Playa Rincón ist für sein ruhiges türkises Wasser und das relativ unerschlossene Ufer bekannt. Laut dem Herausgeber des Magazins, Edward Enninful, war es wichtig ein Bild zu platzieren „das als Warnung dient“ (Parque Nacional del Manglar Bajo Yuna).

„Ich habe einfach eine Wahrheit enthüllt, eine Realität, die global und international ist. Ich hoffe Sie wissen, dass die Wahrheit manchmal weh tut“, antwortete die Photographin Carmen Danae auf „die Tausenden von Beleidigungen“, die sie für das Hochladen der Bilder erhalten hat. „Die Bäume haben keine Stimme, die Tiere haben keine Stimme, das Meer oder der Fluss – sie alle haben keine Stimme und manchmal müssen wir ihnen die Stimme geben/ihre Stimme sein“, bekräftigte Danae, Tochter einer Dominikanerin und eines Spaniers. Die Aktivistin, die in den letzten vier Jahren an Meeresschutzprojekten gearbeitet hat, gab an, dass sie mit ihren Bildern der Modewelt beibringen wollte, dass sie sich auch des ernsten Problems schuldig macht. „Wir haben Plastikmüll und Klimawandel, weil Mode normalerweise die Augen vor Umweltproblemen verschließt“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!